Apples PR-Chefin tritt nach 18 Jahren zurück

8. Mai 2014, 11:42
9 Postings

Katie Cotton hatte Image von iPhone und iPad entscheidend geprägt, jetzt verkündet sie ihren Rückzug

Es sind große Nachrichten, die aus dem Apple-Hauptquartier nach außen dringen: Katie Cotton, langjährige PR-Chefin und einst enge Steve Jobs-Vertraute, hat nach 18 Jahren im Unternehmen ihren Rückzug angekündigt.

Für Image verantwortlich

Cotton war als Vizepräsidentin und Kommunikationschefin entscheidend an der Entstehung von Apples mysteriösem, innovativem Image beteiligt. Sie betreute etwa die Einführung von iMac und iPad mit und galt als Sprachrohr Steve Jobs.

Verschleierte Jobs' Krankheit

Öffentlich kritisierte wurde Cotton für Falschaussagen bezüglich der Krankheit des Apple-Mitgründers, erst nach Steve Jobs' Tod wurde bekannt, dass er Cotton um das Lancieren von Fehlinformationen gebeten hatte.

Private Gründe

Cotton begründet ihren Rückzug mit privaten Gründen, sie möchte sich mehr um ihre Kinder kümmern und Zeit mit ihrer Familie verbringen, so re:code. Ein Apple-Sprecher zollte ihr Respekt, man werde sie in Cupertino vermissen.

Wechsel im Sales-Team

Indes wurde bekannt, dass Apples nordamerikanischer Sales-Manager Zane Rowe ebenfalls zurücktreten wird. Im Gegensatz zu Cotton dürfte Rowes Ausscheiden aus der Firma aber nicht freiwillig erfolgen. An seine Stelle wird Doug Beck treten, bislang für Sales in Japan und Korea zuständig. (fsc, derStandard.at, 8.5.2014)

Links:

re:code

Apple

  • Cotton prägte Apples Image entscheidend mit, 18 Jahre verbrachte sie in Cupertino
    foto: reuters/rehle

    Cotton prägte Apples Image entscheidend mit, 18 Jahre verbrachte sie in Cupertino

Share if you care.