Google und Intel kündigen 20 neue Chromebooks an

7. Mai 2014, 14:49
12 Postings

Zum Teil bereits mit aktuellen Bay-Trail-Prozessoren - Sollen bis zu elf Stunden Akkulaufzeit bieten

Bis auf einzelne Spezialbereiche kann Googles Chrome OS bisher keine großen Marktanteile für sich beanspruchen. Dass das Interesse der Hersteller an Googles Linux-basiertem Betriebssystem dennoch sehr stark ist, hat der Softwarehersteller am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz unterstrichen.

Zielsetzung

Gemeinsam mit Intel kündigte Google nicht weniger als 20 neue Chromebooks an. Zum Teil bereits mit Prozessoren der neuen Bay-Trail-Architektur des Prozessorherstellers ausgestattet, sollen diese in den kommenden Monaten auf den Markt kommen und dabei neben dem Bildungsbereich durchaus auch die breite Masse ansprechen.

Partner

Die Partnerfirmen lesen sich dabei wie ein "Who's who" der Branche: Acer, Asus, Dell, Hewlett-Packard, Lenovo, LG und Toshiba - alle wollen sie in naher Zukunft neue Chromebooks oder Mini-Desktop-Systeme mit Chrome OS auf den Markt bringen. Einzig Samsung fehlt in dieser Liste, was aber wohl daran liegt, dass die Chromebooks des Herstellers üblicherweise auf den eigenen ARM-Prozessoren basieren.

Details folgen

Der Wechsel auf die Bay-Trail-Architektur verspricht signifikante Fortschritte für die Chromebooks: So werde es erstmals Geräte ganz ohne Lüfter geben, wodurch diese auch dünner produziert werden können. Da die neuen Intel-Prozessoren stromsparender sind, sollen Akku-Laufzeiten von bis zu elf Stunden möglich sein. Auch WLAN 802.11ac werde nun erstmals unterstützt. Weitere Details zu den einzelnen Geräten sollen in den kommenden Monaten von den einzelnen Herstellern nachgereicht werden. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 7.5.2014)

  • Zahlreiche neue Chromebooks im Anrollen.
    grafik: intel

    Zahlreiche neue Chromebooks im Anrollen.

Share if you care.