Turba-Kaserne in Pinkafeld wird verkauft

7. Mai 2014, 14:42
25 Postings

Angebote werden bis August angenommen, die bundeseigene Maklergesellschaft Sivbeg will mindestens 1,93 Millionen Euro

Die Turba-Kaserne im burgenländischen Pinkafeld ist seit Mittwoch zum Verkauf ausgeschrieben, wie die zuständige Maklergesellschaft Sivbeg (Strategische Immobilien Verwertungs-, Beratungs- und EntwicklungsgesmbH) in einer Aussendung bekanntgab.

Bis 8. August läuft demnach die Angebotsfrist, der Mindestkaufpreis liegt bei 1,93 Millionen Euro. Die 48.000 Quadratmeter große Liegenschaft ist als Bauland/gemischtes Baugebiet gewidmet. Am südlichen Rand des Areals befinden sich vier Gebäude, ein Exerzierplatz, das Stabs- und drei Mannschaftsgebäude. Auch Werkstätten- und Lagergebäude, Garagen, eine Tankstelle und ein Sportplatz sind vorhanden.

Die Sivbeg wurde für die Verkäufe der Liegenschaften des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport gegründet und hat laut Aussendung bisher 135 Heeresliegenschaften um 256,6 Millionen Euro verkauft. (red, derStandard.at, 7.4.2014)

  • Das Kasernenareal erstreckt sich über 48.000 Quadratmeter.
    foto: sivbeg

    Das Kasernenareal erstreckt sich über 48.000 Quadratmeter.

  • In der Mitte liegt ein Sportplatz.
    foto: sivbeg

    In der Mitte liegt ein Sportplatz.

Share if you care.