"Fuse" gewinnt nach Silbernem Löwen auch Filmfestival in Sarajevo

29. August 2003, 11:06
1 Posting

Koproduktion von Bosnien, Österreich, Türkei und Frankreich mit Hubsi Kramar

Sarajevo - Die bosnisch-österreichisch-türkisch-französische Koproduktion "Fuse" ("Das Feuer brennt", im Original: "Gori Vatra"), ist der Sieger des 9. internationalen Filmfestivals in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo. Der Film des Regisseurs Pjer Zalica, der bereits den Silbernen Leoparden beim 56. Filmfestival im schweizerischen Locarno gewonnen hat, gewann Preise in sieben der insgesamt neun Kategorien des größten internationalen Filmfestivals in Südosteuropa. Die Jury kürte den Streifen am Samstagabend auch als den besten Film des Balkans.

In "Fuse" beleuchtet Zalica Leben und Treiben in einer bosnischen Kleinstadt: Der angekündigte Besuch des Ex-US-Präsidenten Bill Clinton versetzt deren Bewohner in hektische Aktivitäten. Die internationale Koproduktion, in der unter anderem der österreichische Schauspieler Hubsi Kramar mitwirkt, wurde mit Beteiligung der Wiener Novotny und Novotny Filmproduktion realisiert.

Die 100 000 Besucher konnten beim 9. internationalen Sarajevo Filmfestival an sieben Tagen 160 Filme aus 44 Ländern sehen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.