Tirol: ÖVP rennt für die "Absolute"

31. August 2003, 16:31
4 Postings

Landesparteien beginnen mit ihrem Intensivwahlkampf

Innsbruck - Einen Monat vor der Landtagswahl am 28. September kommt der Wahlkampf in Tirol langsam auf Touren.

Waren vorerst nur vereinzelt Wahlplakate zu sehen, so wird sich das in der kommenden Woche wohl ändern. Die vier im Landtag vertretenen Parteien wollen mit ihrer gezielten Wahlwerbung nun in die Offensive gehen. Diese Woche findet außerdem der offizielle Wahlkampfauftakt statt. Die Palette der Veranstaltungen reicht vom Riesenfest und Frühschoppen über eine Schifffahrt mit der "MS Tirol" bis hin zu einer Openair-"Performance".

Die VP Tirol führt seit 1945 ununterbrochen die Landesregierung, seit 1999 muss sie allerdings ohne eine absolute Mandatsmehrheit regieren - sie stellt derzeit 18 der 36 Mandate. Glaubt man den derzeitigen Umfragen, dann könnte sich das aber wieder zugunsten der Volkspartei ändern. So ergab eine Umfrage für das APA/OGM-Politikerradar (400 Telefoninterviews in Tirol) eineinhalb Monate vor der Wahl eine klare Überlegenheit der VP Tirol. Landeshauptmann VP-Chef Herwig van Staa führt das Ranking am Vertrauensindex an, das ist der Saldo aus Vertrauen Ja oder Nein. Der Innsbrucker Politologe Anton Pelinka geht in seiner Analyse ebenso davon aus, dass sich die Dominanz der ÖVP in Tirol noch vergrößern wird.

Van Staa selbst hat die "Absolute" als sein Wahlziel festgelegt. Konkret will er "ein Ergebnis wie in Niederösterreich" (53,29 Prozent) erreichen. Sollte es für seine Partei "18 Mandate oder weniger" geben, wäre "ein Wechsel angekündigt", sagte er vorige Woche. (red)

Share if you care.