USA: Erstmals Mehrheit gegen Bush

25. August 2003, 19:47
9 Postings

Wiederwahl wird nicht befürwortet - Unzufriedenheit mit Engagement im Irak

Washington - Die wachsende Unzufriedenheit mit dem US-Engagement im Irak beeinträchtigt einer neuen Umfrage zufolge die Chancen von US-Präsident George W. Bush auf eine Wiederwahl. Erstmals sprachen sich in einer Umfrage des US-Magazins "Newsweek" mit 49 zu 44 Prozent mehr Amerikaner gegen eine zweite Amtszeit Bushs aus als dafür, wie die Zeitschrift am Samstag vorab aus ihrer neuen Ausgabe bekannt gab.

Mehr als zwei Drittel der Befragten gehen demnach davon aus, dass die USA ihre selbst gesteckten Ziele im Irak nicht erreichen und dem Land nicht zu einer stabilen Zukunft verhelfen können. 40 Prozent seien "sehr besorgt", dass die US-Streitkräfte langfristig in dem arabischen Land bleiben müssten. Zwei Drittel bezeichneten die Kosten der Irak-Politik als zu hoch.

Nur für 23 Prozent der Befragten seien die innere Sicherheit und der internationale Terrorismus die beherrschenden Themen der Präsidentenwahl im kommenden Jahr, berichtete "Newsweek". 48 Prozent sehen hingegen die Wirtschaftsentwicklung und die Lage auf dem Arbeitsmarkt als wichtigstes Thema. Für die Umfrage wurden laut "Newsweek" am 21. und 22. August 1.011 Erwachsene in den USA befragt. (APA)

Share if you care.