Mountainbike-EM: Domäne der Franzosen

27. August 2003, 12:22
1 Posting

Österreich hat einen U-23-Europameister

Graz - Bei den Mountainbike-Europameisterschaften in Graz gewann Michael Weiss die Goldmedaille im Cross-Country-U23-Bewerb.

Der 22-jährige Weiss nutzte den Heimvorteil und feierte mit seinem neuen Full-Suspension-Bike einen souveränen Sieg. Den Spanier Carlos Coloma hängte er um 28 Sekunden ab, den Deutschen Manuel Fumic um 47 Sekunden. "Ich habe gewusst, dass eine Medaille möglich ist, denn ich habe alle Rivalen schon einmal geschlagen. Aber den Sieg muss ich trotzdem erst einmal realisieren", sagte Weiss.

Das nächste Ziel des Niederösterreichers, der heuer in Schottland schon ein U-23-Weltcuprennen gewonnen hat, ist die Weltmeisterschaft am 5. September in Lugano. Der Höhepunkt soll aber das Antreten bei Olympia 2004 in Athen werden.

Weiss' Sieg bedeutet die zweite österreichische Medaille bei der EM. Martin Kraler hatte zuvor Silber im Marathon geholt. Im Downhill-Bewerb der Herren siegte der Franzose Julien Camellini vor seinen Landsleuten Pascal und Dedycke. Bester Österreicher wurde Mathias Haas auf Platz 39.

Eine Bilanz der Veranstaltung steht noch aus, erfreut zeigt sich Organisationschef Jürgen Pail über die Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft: "Die Strecken werden nach der EM für Hobbysportler offen bleiben, Voraussetzung dafür ist Fairplay im Wald." (DER STANDARD, Printausgabe, Montag, 25. August 2003, APA, dak, sjk)

Share if you care.