Großbrand in München gelöscht

25. August 2003, 10:48
posten

Drei Gebäude standen in Flammen nachdem Flüssiggasflaschen explodierten

München - Bei einem Großfeuer in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs sind am Freitagabend ein Bürogebäude abgebrannt und zwei Lagerhallen beschädigt worden. Nach Angaben der Polizei war das Feuer aus zunächst unbekannter Ursache in dem Bürohaus ausgebrochen.

Die Flammen griffen auf ein Baustofflager und eine weitere, leer stehende Lagerhalle über. Vor einer der Hallen explodierten Flüssiggasflaschen. Die Explosion sei in weiten Teilen der Stadt zu hören gewesen, hieß es.

Die Feuerwehr war mit 180 Mann im Einsatz. Sie hatte das Feuer nach zwei Stunden unter Kontrolle. Im Bereich des Hauptbahnhofs wurden die Bahngleise gesperrt. Der Zugverkehr war zwischenzeitlich unterbrochen.

Die Polizei räumte außerdem vorsorglich eine nahe gelegene Diskothek. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Wegen der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die Höhe des Sachschadens stand zunächst nicht fest. (APA/dpa)

Share if you care.