Auftritt von Popstar Biedermann ohne Zwischenfälle

26. August 2003, 20:31
1 Posting

Deutsche Sängerin bekam am "Tag X" - ihr Auftritt am Hauptplatz von Linz - Personenschutz wegen Morddrohungen gegen sie

Linz - Der Auftritt von Jeanette Biedermann am Freitag Abend in Linz ist ohne Zwischenfälle abgelaufen. Die 22-Jährige soll im Vorfeld im Internet Morddrohungen erhalten haben, als "Tag X" wurde die Veranstaltung in Linz angeführt.

In verschiedenen Foren im Internet hätten offensichtlich Jugendliche über Biedermann "hin- und herdiskutiert", so ein Polizeisprecher. Die "Gegner" - unter anderem eine "satanistische Sekte" - hatten Morddrohungen formuliert.

Polizisten in Köln und Frankfurt bestätigten unterdessen dem STANDARD, das vergangene Woche eine Anzeige wegen der Bedrohung im Internet erstattet worden sei. "Vom Management von Frau Biedermann", wie der Kölner Polizeisprecher Jürgen Göbel präzisiert. "Wir nehmen die Sache natürlich ernst, die Kollegen in Frankfurt haben am Dienstag auch einen 44 Jahre alten Mann verhaftet, der Frau Biedermann in einem Chatroom derb beleidigt hat." Der Verhaftete hat - laut der Polizei Frankfurt - Jeanette Biedermann aber nur beleidigt und keine Morddrohungen ausgesprochen. Er war am Samstag wieder auf freiem Fuß.

Von wem die Todesdrohungen stammen, wird noch ermittelt. Gänzlich ausschließen will Göbel nicht, dass die Aufregung um Frau Biedermann etwas geschürt sein könnte. Denn obwohl von den Polizeistellen keine Aussendung kam, fand sich die Nachricht am Freitag auf der Titelseite des Boulevardblattes Bild. Diese Publicity dürfte nicht ungelegen kommen, ist die junge Frau doch nach einem halben Jahr Abwesenheit wieder in die Daily Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" eingestiegen. (APA/moe/DER STANDARD, Printausgabe, 23./24.8.2003)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.