Moldawischer Kleinbus überschlug sich auf oststeirischer A2 - sieben Verletzte

24. August 2003, 09:44
posten

Kilometerlanger Stau Richtung Graz

Graz - Neuerlich schwerer Unfall auf der A2, der Südautobahn: Bei Ilz in der Oststeiermark überschlug sich ein Kleinbus aus Moldawien, der mit neun Personen besetzt war, wahrscheinlich wegen eines geplatzten Reifens. Sieben der neun Insassen sollen verletzt sein, drei davon lebensgefährlich. Zwei ÖAMTC-Rettungshubschrauber standen im Einsatz, um die Verletzten in das LKH Graz zu fliegen.

Stau

Nach Auskunft des ÖAMTC standen die beiden Rettungshubschrauber Christophorus 3 und 12 im Einsatz, C 12 flog nach dem ersten Einsatz wieder an die Unfallstelle zurück und nahm weitere Verletzte auf. Unglücksursache dürfte ein Reifenplatzer am linken Hinterrad des Kleinbusses gewesen sein.

Im dichten Fahrzeugverkehr vor dem Wochenende bildete sich nach dem Unfall in Fahrtrichtung Graz ein kilometerlanger Stau. Wegen des Hubschraubereinsatzes und der Bergungsarbeiten war die A2 zwischen Gleisdorf und Sinabelkirchen lange Zeit nur erschwert passierbar. (APA)

Share if you care.