Blaue Flaggen an Spaniens Stränden

Ansichtssache7. Mai 2014, 16:35
23 Postings

Entlang einer 4.900 Kilometer langen Küste liegt einer der Hauptgründe für Urlaub in Spanien: die Strände. Davon hat das Land auf der iberischen Halbinsel mehr als genug, viele davon sind beliebte Touristenziele, einige davon sind absolute Geheimtipps. Unter über etlichen weht nicht nur die spanische Flagge sondern noch eine weitere: die Blue Flag.

Insgesamt 550 Strände in Spanien dürfen die Blaue Flagge hissen, ein sichtbares Zeichen für Nachhaltigkeit und Umweltschutz wie auch die Qualität der Dienstleistungen. Beurteilt wird ebenso die Wasserqualität. Wenn alle Kategorien zur Zufriedenheit erfüllt werden, vergibt die internationale Stiftung für Umwelterziehung mit Sitz in Kopenhagen die begehrten Fahnen in über 40 Ländern in Europa, Südafrika, Neuseeland, Kanada und der Karibik.

Blaue Flagge für ein Jahr

Seit 1987 wird die Blaue Flagge nicht nur für Strände sondern auch für Binnengewässer und Marinas vergeben. Wer die Flagge bekommt, darf sie für ein Jahr behalten, ehe der Standort erneut unter die Lupe genommen wird.

In Europa sind die führenden Länder Dänemark mit 242, Italien mit 248, Portugal mit 279, Frankreich mit 365, Griechenland mit 379, die Türkei mit 382 und mit einigem Abstand Spanien mit 550 Stränden, auf denen die Blaue Flagge weht. Die meisten Blauen Flaggen, nämlich 127, gibt's übrigens für die Strände der Region Galicien.

Wie zeigen beispielhaft einige Strände Spaniens, auf denen Umweltstandards und Dienstleistungsqualität hochgehalten werden und deren Charakter von wild-romantisch bis gut besucht und überfüllt reicht. (todt, derStandard.at, 7.5.2014)

Link

Blue Flag

Andalusien

Die südlichste Region beherbergt eine große Zahl wunderschöner Strände, 78 davon tragen die Blaue Flagge. Zum Beispiel der Playa la Barrosa, der als besonders schön, ruhig und vor allem sauber gilt. Außerdem liefert die Natur hier Abend für Abend atemberaubende Sonnenuntergänge.

1

Asturias

Vergleichsweise wenige Strände hat die Region Asturias zu bieten, nämlich 17. Klein aber fein ist beispielsweise der Strand El Sablón. Es handelt sich dabei um den Stadtstrand von Llanes, entsprechend gut besucht ist die kleine Bucht. Dafür erwartet Badegäste hier ein umfangreiches Service wie öffentliche Transportmittel, Sportmöglichkeiten oder Beherbergungsbetriebe. Der Strand ist zu Fuß erreichbar, die gesamte Küste ist übrigens Schutzgebiet.

2

Balearen

Und auch auf den Balearen gibt es zahlreiche Strände mit Blauer Flagge, 46 um genau zu sein. Darunter die Cala Agulla, die rund zwei Kilometer von Capdepera entfernt liegt. Die Küste ist gut erhalten, seit 1991 gehört sie zur Área Natural de Especial Interés - also einem besonderen Naturschutzgebiet. In einer kleinen Bucht, umgeben von Felsen, liegt der feinsandige Sandstrand, wobei der Sand sich je nach Windstärke ständig verändert. Der Strand wird sowohl von Touristen als auch von Einheimischen sehr gut besucht.

3

Galicien

Im Nordwesten Spaniens liegt die Region des Landes mit den meisten Stränden mit einer Blue Flag. Einer der bekanntesten dürfte wohl die Playa de las Catedrales sein. Die schroffen, wilden Felsen mit den einzigartigen Aushöhlungen stehen im Kontrast zu feinsandigen Stränden und zeigen, wie kreativ die Naturgewalten mit den Gegebenheiten umgehen.

4

Kanarische Inseln

42 Strände auf den Kanaren umweht die Blaue Flagge. Beispielgebend nennen wir hier El Confital, einen der modernsten Strände Gran Canarias. Der Strand ist einer der wichtigsten für Wassersportler und weltbekannt unter Surfern. Hier fanden bereits Weltmeisterschaften statt. Sauber und sicher ist der Strand, weshalb er auch wiederholt die Blaue Flagge erhalten hat.

5

Kantabrien

In dieser nördlichen Region gibt es lediglich vier Strände, die mit einer blauen Fahne beflaggt wurden. Der Strand Berria beispielsweise liegt in Satoña, in unmittelbarer Nähe des Landschaftsschutzgebiets "Reserva Natural de las Maismas de Santoña, Victoria y Joyel". Es gibt ausreichend Toiletten und Abfallbehälter, der Strand wird auch regelmäßig gereinigt. Auch Hängematten können gemietet werden und ein behindertengerechter Zugang ist gegeben.

6

Katalonien

Wer denkt bei Katalonien nicht an Barcelona. Und vor den Toren der Stadt liegt Barceloneta, einer der bekanntesten Stadtstrände des Landes. Hier taucht man vom Treiben der Stadt direkt ein in das Treiben am Strand, erreichbar ist der Strand zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Und er bietet alles, was die Blaue Flagge verlangt: beste Infrastruktur und Sauberkeit. Wie es sich für einen urbanen Strand dieser Kategorie gehört, wird hier der Strand zum Wohnzimmer mit Fitnessgeräten, Dominospielern und Strandverkäufern, die von der Badehose bis zum Mojito so ziemlich alles verkaufen.

7

Murcia

In dieser Region im Südosten des Landes gibt es 24 ausgezeichnete Strände, etwa die Cala del Pino, einen naturbelassenen Strand in der Lagune des "Mar Menor". Dieses Gebiet wird geschützt wegen seiner landschaftlichen Schönheit, der reichen Fauna und der Pflanzenwelt. Auch der Strand ist von Vegetation umgeben und liegt sehr idyllisch in einer kleinen Bucht, ist aber nicht ganz einfach zu erreichen. Nudisten sind hier willkommen.

8

Valencia

114 Strände mit Blauer Flagge gibt es um Valencia, im Südosten Spaniens. Beispielhaft sei hier nur ein Strand angeführt: El Saler. Der Strand liegt südlich der Stadt, von wo es auch eine Busverbindung gibt. Ansonsten ist der Strand nur mit dem Auto erreichbar. Rund sechs Kilometer ist El Saler lang, der Strand besteht aus weichem Sand, rundherum sind Sanddünen. Es gibt Sportmöglichkeiten, Unterkünfte und einen behindertengerechten Zugang. Der Strand liegt in der Nähe des Naturparks "Albufera".

9
Share if you care.