ÖVAG prüft weitere "mögliche Kapitalmaßnahmen"

6. Mai 2014, 19:42
21 Postings

13,6 Prozent Eigenmittelquote durch FMA vorgegeben

Wien - Die teilstaatliche Österreichische Volksbanken-AG (ÖVAG) braucht möglicherweise mehr Geld. "Die Eigenmittelquote wird in den nächsten Jahren aufgrund regulatorischer Auswirkungen und einer eventuell höheren Kostenbelastung aus dem Abbau weiter absinken. Der Vorstand der ÖVAG prüft daher mögliche Kapitalmaßnahmen", teilte die Bank am Dienstagabend in einer Aussendung mit.

Die ÖVAG habe demnach heute die "finale Entscheidung" des Joint Risk Assessment and Decision-Verfahrens (JRAD) der Finanzmarktaufsicht (FMA) erhalten. Demnach hat der Volksbanken-Verbund eine Eigenmittelquote von 13,6 Prozent vorzuhalten. (APA, 6.5.2014)

Share if you care.