"Le Monde"-Chefredaktion großteils zurückgetreten

6. Mai 2014, 17:11
posten

Streit um Umstrukturierung bei französischer Tageszeitung

Paris - Im Streit um eine redaktionelle Neuorganisation sind am Dienstag sieben von elf Mitgliedern der Chefredaktion der französischen Tageszeitung "Le Monde" zurückgetreten. In einem Schreiben an die vor knapp einem Jahr gewählte Redaktionsdirektorin Natalie Nougayrede beklagen die Journalisten "ein Fehlen von Vertrauen und Kommunikation".

"Wir haben versucht, Lösungen beizusteuern - ohne Erfolg", heißt es in dem Brief, der der Nachrichtenagentur AFP vorliegt. "Wir stellen heute fest, dass wir nicht mehr in der Lage sind, die uns anvertrauten Aufgaben zu erfüllen." Die Unterzeichner des Briefes betonten aber, lediglich von ihren Posten zurückzutreten, nicht aber "Le Monde" zu verlassen.

Die angesehene Journalistin Nougayrede hatte im März 2013 als erste Frau die Spitze von "Le Monde" übernommen. Vor einigen Monaten kündigte die Direktion der Zeitung dann eine Neuorganisation der Redaktion an, mit der unter anderem Print- und Online-Ausgaben näher zusammengeführt werden sollen. Zahlreiche Journalisten sollen ihre Posten wechseln. Bei den Redakteuren stießen die Pläne auf massive Vorbehalte. Medienberichten zufolge gab es auch Kritik an Nougayredes Führungsstil. (APA, 6.5.2014)

Share if you care.