Hypo Alpe Adria Italia schließt bis Ende 2014 fünf Filialen

6. Mai 2014, 17:07
posten

Im Rahmen der Umstrukturierung des Italien-Geschäfts

Udine/Klagenfurt/Wien - Die Hypo Alpe Adria Italia, Italien-Tochter der notverstaatlichten Hypo Alpe Adria, plant bis Ende dieses Jahres die Schließung von fünf ihrer 30 Filialen im norditalienischen Raum. Dies teilte die in Udine beheimatete Bank am Dienstag mit.

Die Schließungen wurden im Rahmen des Umstrukturierungsplans der Bank beschlossen und sind eine Folge der schwierigen Situation auf dem italienischen Markt. Die Hypo Alpe Adria Italia will in den nächsten Monaten ihre Umstrukturierungsarbeit fortsetzen. Ziel ist, die Bank für Investoren attraktiv zu gestalten, teilte die Bank mit.

Am Montag hat die Aktionärsversammlung der Hypo Alpe Adria Italia den Verwaltungsrat des Geldhauses erneuert. Zum Vorstandsvorsitzender wurde der Chef des Mutterkonzerns, Alexander Picker, ernannt. Mitglied des Verwaltungsrats ist auch Generaldirektor Marco Gariglio, der zum neuen Geschäftsführer aufrücken wird. (APA, 6.5.2014)

Share if you care.