Softwareproduzent BMD mit fast elf Prozent Umsatzplus

6. Mai 2014, 14:25
posten

Steigerung auf 33,9 Millionen Euro

Der Business-Softwareproduzent BMD mit der Zentrale in Steyr in Oberösterreich hat 2013/2014 (per Ende März) seinen Umsatz um fast 11 Prozent auf 33,9 Mio. Euro gesteigert. Das Unternehmen akquirierte 1.340 Neukunden und hält aktuell bei mehr als 24.000 Firmenkunden und 1.650 Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfer-Kanzleien, wie es der APA in einer Presseinformation am Dienstag mitteilte.

Wachstum von sechs Prozent erwartet

Die GmbH im Besitz von mehreren Gesellschaftern konnte in allen Erlösbereichen wachsen, wie Geschäftsführer Ferdinand Wieser berichtete. Besonders hat aber der Schulungsbereich durch einen starken Neuverkauf und die zusätzliche Umstellung von bestehenden Kunden auch in den Nachbarländern Deutschland, Schweiz, Tschechien, Ungarn und Slowenien zugelegt. Punkten konnte BMD laut eigenen Angaben auch durch innovative Lösungen zur papierlosen Belegverarbeitung sowie einer Software, mit der Firmenchefs ihre Betriebe auf einem Smartphone oder Tablet aktuell analysieren können. Im laufenden Geschäftsjahr wird ein Wachstum von "ungefähr 6 Prozent" erwartet. (APA, 06.05.2014)

Links

BMD

Share if you care.