Google Stars sollen klassische Bookmarks ersetzen

6. Mai 2014, 13:52
8 Postings

Automatische Organisation, Volltextsuche, Teilen mit anderen und grafische Repräsentation

Softwarehersteller Google will dem angegrauten Konzept der Bookmarks neues Leben einhauchen: Unter dem Namen "Google Stars" arbeitet das Unternehmen derzeit an einer Art nächsten Generation der Browser-Lesezeichen. Aufgespürt hat den Service der Google+-User Florian Kiersch, der mittlerweile mehrere Screenshots und Beschreibungen gepostet hat.

Aufbau

Demnach sollen bei Google Stars abgelagert Seiten automatisch in Kategorien eingeordnet werden. Die Repräsentation erfolgt über Mini-Grafiken, die per Drag & Drop umsortiert und zusammengefasst werden können.

Suche

Eine Suchfunktion soll es ermöglichen den gesamten Inhalt der abgelagerten Seite zu durchstöbern. Tote Seiten sowie welche, die für die Verbreitung von Spam bekannt sind, werden automatisch entfernt. Zudem ist es möglich solche Stars entweder einzeln oder als Sammlung mit anderen zu teilen.

Service

Google Stars ist offenbar - zumindest zunächst - nicht als fixer Bestandteil von Google Chrome sondern als für alle Browser zur Verfügung stehender Service gedacht. Allerdings gibt es Hinweise auf eine Chrome-Erweiterung - ähnlich wie es etwa auch bei Google Keep der Fall ist. In diesem Fall steht wohl auch eine Android-App an.

Vorgeschichte

Bleibt abzuwarten, wie sich Google Stars schlussendlich von ähnlichen Projekten in diese Richtung unterscheiden wird. Immerhin gab es etwa in den vergangenen Jahren bereits mehrere Projekte, die sich an "Social Bookmarks" versucht haben. Unklar bleibt auch, wann Google das Service offiziell vorstellen wird, vieles wirke derzeit noch unfertig, so Kiersch. (red, derStandard.at, 6.5.2014)

  • Google Stars soll klassische Bookmarks ersetzen.
    grafik: google

    Google Stars soll klassische Bookmarks ersetzen.

Share if you care.