Fleury und Crosby lassen Penguins jubeln

6. Mai 2014, 10:31
44 Postings

Pittsburgh gewinnt in New York und stellt in Serie auf 2:1 - Keeper Quick Matchwinner für Kings in Anaheim

New York/Anaheim (Kalifornien) - Die Pittsburgh Penguins sind gegen die New York Rangers mit dem zweiten Zu-Null-Sieg in Folge mit 2:1 in Führung gegangen. Stürmerstar Sidney Crosby mit seinem ersten Play-off-Tor in dieser NHL-Saison und Tormann Marc-Andre Fleury waren am Montag im Madison Square Garden die Väter des 2:0-Erfolges.

Crosby brachte die Gäste in der 23. Minute in Führung. Jussi Jokinen sorgte noch im Mitteldrittel für den Endstand. Fleury parierte 35 Schüsse. Auch beim 3:0 am Sonntag in Pittsburgh hatte er keinen Gegentreffer zugelassen. Die Rangers vergaben fünf Powerplay-Möglichkeiten, hatten bei drei Stangenschüssen aber auch Pech. Spiel vier der Serie findet am Mittwoch wieder in New York statt.

Auch im zweiten Match des Abends stand der Gästetormann im Mittelpunkt. Jonathan Quick von den Los Angeles Kings hielt gegen die Anaheim Ducks 36 Schüsse auf sein Gehäuse, lediglich einen musste er durchlassen. Die Kings gewannen das zweite Match der "best-of-seven"-Serie 3:1 und liegen jetzt mit 2:0-Siegen vorne. Die nächsten beiden Duelle gehen in Los Angeles in Szene. (APA, 6.5.2014)

NHL-Play-off-Ergebnisse vom Montag:

Eastern Conference, Halbfinale (best of seven):
New York Rangers - Pittsburgh Penguins 0:2 - Stand in der Serie: 1:2.

Western Conference, Halbfinale (best of seven):
Anaheim Ducks - Los Angeles Kings 1:3 - Stand: 0:2

  • Erfolgreiche Pinguine: Keeper Marc-Andre Fleury (li) und Center Sidney Crosby.
    foto: reuters/ brad penner-usa today sports

    Erfolgreiche Pinguine: Keeper Marc-Andre Fleury (li) und Center Sidney Crosby.

Share if you care.