Analystenstimme vom 5.5.

5. Mai 2014, 16:27
posten

Analysten zu Palfinger

Analysten rechnen für Palfinger mit Gewinnsprung

Die Analysten erwarten von den Erstquartalszahlen 2014 des Salzburger Kranherstellers Palfinger deutliche Zuwächse beim Umsatz und beim Nettogewinn. Das börsennotierte Unternehmen veröffentlicht am Mittwoch seine Zahlen für die Periode von Jänner bis März des laufenden Geschäftsjahres.

Die APA-Konsensusschätzung für den Umsatz beläuft sich auf 259,5 Mio. Euro, was einen klaren Zuwachs um 15 Prozent bedeuten würde. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) prognostizieren die Bankexperten für das Quartal im Schnitt auf 28,9 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (20,7 Mio. Euro) soll genauso wie der Nettogewinn (12,6 Mio. Euro) um 14 Prozent über dem Wert der Vergleichsperiode liegen.

Die Prognose sei beeinflusst worden von dem einerseits strengen Winter in den USA und andererseits der milder ausgefalleneren Kaltwetterperiode in Europa, so der Erste-Group-Analyst Daniel Lion. Die Analysten von Kepler Cheuvreux betonen, dass das deutliche Wachstum durch die europäische Konjunkturerholung und die jüngsten Akquisitionen beschleunigt wurde. Sie beschreiben detaillierter, dass die Erholung auf einem fortgesetzt guten Trend in Deutschland und einem beginnenden Aufschwung in Südeuropa basiert.

Während das Geschäft laut den Analysten in den Schwellenländern voraussichtlich gut gelaufen sein dürfte, erwarten die Experten keinen großen Effekt auf das Umsatzwachstum aus diesen Märkten, da dort Währungseffekte die positiven Effekte beeinflussen könnten.

Von der Quartalskonferenz erwarten sich die UBS-Experten außerdem ein weiteres Update über die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Milliardenunternehmen Sany bei ihrem gemeinsamen chinesischen Joint Venture Unternehmen. Zudem rechnen die Analysten der Schweizer Großbank mit der Bestätigung des angepeilten Umsatzwachstums auf 1,7 Milliarden Euro bis 2017. (APA, 5.5.2014)

 

Share if you care.