XBMC 13: Freies Media Center in neuer Version

5. Mai 2014, 13:00
71 Postings

"Gotham" kann 3D-Videos wiedergeben - Hardwarebeschleunigung unter Android

Einst als Projekt für die erste Xbox gestartet, hat sich XBMC längst zum dominierenden, freien Media Center gemausert. Mit einer neue Version unterstreicht man diese Rolle, und führt wieder eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen ein.

3D

Mit XBMC 13 "Gotham" lernt die Software den Umgang mit 3D-Videomaterial. Dabei werden unterschiedliche Darstellungsmöglichkeiten wie Side-by-Side, anaglyph oder auch interlaced unterstützt. Was allerdings noch fehlt ist die Hardwareunterstützung für die 3D-Ausgabe, auch 3D-Blu-Rays werden derzeit nicht unterstützt.

Android

Einen besonders wichtigen Schritt setzt die Android-Ausgabe der Software. Unterstützt diese nun doch erstmals hardwarebeschleunigte Videowiedergabe. Hierzu wird Android 4.0 empfohlen, es gibt sowohl ARM als auch x86-Versionen von XBMC.

Vermischtes

Weiter verbessert wurde die UPNP-Unterstützung, so dass nun direkt Inhalte von einem Gerät zum anderen geschickt werden können. Für Touchscreengeräte werden jetzt Wischgesten unterstützt, und die Einstellungen wurden mit dem Ziel der Vereinfachung überarbeitet. Darüber hinaus wurde an der Performance der Suchfunktion gefeilt.

Verfügbarkeit

Weitere Informationen gibt es in der offiziellen Release-Ankündigung. XBMC 13 gibt es in einer Fülle von Versionen, darunter für Windows, Linux und OS X, Android, iOS / Apple TV, und Raspberry Pi. (apo, derStandard.at, 5.5.2014)

  • XBMC 13
    grafik: xbmc

    XBMC 13

Share if you care.