Attacke mit Schnitzelklopfer in Wien: Opfer noch im Spital

5. Mai 2014, 12:16
46 Postings

Vorerst keine Einvernahme

Wien - Die 58 Jahre alte Frau, die am Wochenende in der Prater Hauptallee in Wien-Leopoldstadt von einem Unbekannten mit einem Schnitzelklopfer niedergeschlagen worden war, befand sich am Montag weiterhin im Krankenhaus. Sie konnte noch nicht einvernommen werden, sagte Polizeisprecherin Barbara Riehs der APA. Die Frau wurde bei der Attacke am Samstag schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Gegen 16.15 Uhr wurde sie auf dem Weg zur Straßenbahnhaltestelle der Linie 1 von einem ungefähr 60 bis 65 Jahre alten Mann von hinten mit dem Schnitzelklopfer attackiert. Anschließend flüchtete der Täter, das Küchenutensil ließ er zurück. Zeugen des Angriffs gibt es nicht, auch den Unbekannten hat laut Polizei niemand gesehen. Passanten waren der Frau nach der Attacke zur Hilfe geeilt und die Einsatzkräfte verständigt. Eine Sofortfahndung blieb negativ. Ermittler würden nun auch Material der Wiener Linien durchsehen, sagte Riehs. (APA, 5.5.2014)

  • Der sichergestellte Fleischerhammer.
    foto: apa/polizei

    Der sichergestellte Fleischerhammer.

Share if you care.