TV-Progamm für Montag, 5. Mai

4. Mai 2014, 17:08
3 Postings

Gedenktag gegen Rassismus und Gewalt, Die Brücke, Art Movement, Hart, aber fair, Thema, Die Reportage: Milliardengeschäft Haustierhaltung, Kulturmontag, Pro und Contra: 20 Jahre in der EU, Brothers Bloom, Charade, 10 vor 11

11.00 LIVE
Gedenktag gegen Rassismus und Gewalt Am 5. Mai 1945 wurde das KZ Mauthausen befreit. An diesem Tag gedenkt das Parlament der Opfer des NS-Regimes. Dazu wird der ehemalige Vize-Ministerpräsident und Außenminister a. D. der Tschechischen Republik, Karl Schwarzenberg, eine Rede halten. Bis 12.40, ORF 3

20.15 ANTIKRIEGSDRAMA
Die Brücke (D 1959, Bernhard Wicki) Die sinnlose Verteidigung einer völlig unbedeutenden Brücke durch deutsche Jungsoldaten geriet Bernhard ­Wicki zu einem Mahnmal gegen den Krieg. Fritz Wepper, Folker Bohnet, Cordula Trantow. Bis 21.55, Arte

20.35 KUNSTMAGAZIN
Art Movement: Karl Heinz Bloyer im Egon Schiele Atelier in Český Krumlov Über die Frage, ob es zwischen Bloyer und Schiele Parallelen gibt. Bis 21.05, Okto

21.00 DISKUSSION
Hart, aber fair: Im Land von Gier und Neid – welcher Lohn ist noch gerecht? Bei Frank Plasberg diskutieren Jörg Handwerg (Piloten-Vereinigung Cockpit), Journalist Peter Hahne, Unternehmerin Sina Trinkwalder, Unternehmensberater Florian Gerster und Sahra Wagenknecht (Die Linke). Im Einzelgespräch: Unternehmer Dirk Bönnen. Bis 22.15, ARD

21.10 MAGAZIN
Thema Christoph Feurstein mit: 1) Von der Mutter weggelegt – die Niemandskinder. 2) Demenz-WG – neuer Umgang mit dem Vergessen. 3) „Schule fürs Leben" – das Experiment. Bis 22.00, ORF 2

22.25 REPORTAGE
Die Reportage: Milliardengeschäft Haustierhaltung Ein Blick hinter die Kulissen des Geschäfts mit der Haustierhaltung. 23.30 Uhr: Mein Haustier stirbt – Immer mehr Unternehmen bieten Tierbestattungen an. Bis 0.30, ATV

22.30 KULTURMAGAZIN
Kulturmontag Martin Traxl mit: 1 ) Österreichisch-deutsche Sprachkämpfe: Ein Idiom unter Druck. 2) Die Renaissance des Wienerlieds: Junge Musiker entdecken die Kleinform großer Gefühle neu. 3) Orfeo ed Euridice bei den Wiener Festwochen: Romeo Castelluccis radikale Neudeutung. Außerdem: Der Ohrwurm – (K)ein Tierfilm: Barbara Pichler-Hausegger und Wolfgang Beyer untersuchen – unterstützt von Illustratorin Doris Lang – auf humorvolle Art und Weise das Wesen des „gemeinen" Ohrwurms, die unterschiedlichen Theorien seiner Entstehung sowie die Strategien seiner erfolgreichen Beseitigung. Bis 0.00, ORF 2

23.10 DISKUSSION
Pro und Contra: 20 Jahre in der EU – wo geht es hin? Bei Corinna Milborn diskutieren Wolfgang Schüssel (ÖVP), Gerhard Roiss (OMV) und Presse-Chefredakteur Rainer Nowak. Bis 0.15, Puls 4

23.30 FILM
Brothers Bloom (USA 2008, Rian Johnson) Die Brüder Stephen und Bloom gaunern sich schon seit der Kindheit durchs Leben. Ihr nächster Coup: eine Milliardärin ausnehmen. Originell-witziges Gaunerstück mit Mark Ruffalo, Adrien Brody und Rachel Weisz. Bis 1.15, Eins Festival

23.40 AUDREY
Charade (USA 1963, Stanley Donen) Hübsche Betrügerwitwe (Audrey Hepburn) sieht sich in Paris von drei Gangstern bedrängt und schwankt zwischen Schutzbedürfnis und Misstrauen gegenüber dem geliebten Mann (Cary Grant). Flink inszeniert, voller Rätsel und Komplikationen, makaber bis heiter. Bis 1.30, MDR

0.30 MAGAZIN
10 vor 11 Die Schweiz war keine Kolonialmacht. Aber viele Schweizer arbeiteten in der Fremde und suchten dort ihr Glück. Historiker Andreas Zangger, der in Amsterdam lebt und die Schicksale von Eidgenossen während der Kolonialzeit untersucht hat, berichtet. Bis 0.55, RTL (Andrea Heinz, DER STANDARD, 5.5.2014)

Share if you care.