Kemboi und Freitag holen in Salzburg Meistertitel

4. Mai 2014, 15:48
2 Postings

Kenianer siegte in 2:22:00 trotz Muskelproblemen "international" - Dritter Titel Freitags in Folge

Salzburg - Die Favoriten Edwin Kemboi und Karin Freitag haben am Sonntag in Salzburg Österreichs Marathon-Meistertitel geholt. Der schon länger in Österreich gemeldete und so bei den Titelkämpfen startberechtigte Kenianer Kemboi siegte in 2:22:00 Stunden vor Karl Aumayr (2:24:38) und Robert Gruber (2:24:51). Die 34-jährige Freitag gewann in 2:49:45 vor Katharina Zipser (2:53:06) und Andrea Weber (2:53:18).

Die Top drei der Damen kommen alle aus Tirol, allerdings nur die Meisterschaftswertung betreffend. Denn der Sieg beim Salzburg-Marathon ging bei den Damen zum dritten Mal in Folge an Joan Rotich, die Kenianerin gewann in 2:48:30. 6.709 Aktive aus 62 Nationen waren über alle Bewerbe am Start, im Marathon gab es ein Salzburger Rekordergebnis von 1.202 Läufern. Bei Kembois Zieleinlauf hatte es am Residenzplatz 7 Grad Celsius.

Der Sieger war nach 1:07:20 Stunden an der Halbmarathon-Marke vorbeigekommen, wurde aber in Folge von Muskelproblemen geplagt. Der Streckenrekord von 2:14:16 war damit schon bald nicht mehr in Gefahr. Mit letzter Kraft sicherte sich der 30-Jährige zwei Sekunden vor Julius Koech auch den Sieg in der internationalen Wertung, deren Landsmann Sammy Kiptoo wurde in 2:23:51 Dritter. Für Freitag war es der dritte Staatsmeistertitel in Folge

Ergebnisse 11. Salzburg-Marathon (öst. Meisterschaften):

Herren: 1. Edwin Kemboi 2:22:00 (1. ÖM) - 2. Julius Koech 2:22:02 - 3. Sammy Kiptoo (alle KEN) 2:23:51 - 4. Karl Aumayr 2:24:38 (2. ÖM). Weiter: Robert Gruber 2:24:51 (3. ÖM)

Damen: 1. Joan Rotich (KEN) 2:48:30 - 2. Karin Freitag 2:49:45 (1. ÖM) - 3. Katharina Zipser (2:53:06 (2. ÖM). Weiter: Andrea Weber 2:53:18 (3. ÖM)

Share if you care.