Viele Wolken: Das Wetter bleibt unbeständig

4. Mai 2014, 12:14
60 Postings

Regenschauer und um 20 Grad in Österreich

Wien - Das Wetter wird in den kommenden Tagen in Österreich zunehmend unbeständig. Es gibt dann Regenschauer und Gewitter. So sehen laut den Fachleuten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Wien die Aussichten für die kommenden Tage aus.

Montag leichter Frost möglich

Am Montag überwiegt verbreitet Sonnenschein, tagsüber entwickeln sich meist nur einzelne harmlose Quellwolken. Lediglich im Norden und Osten ziehen mit einer schwachen Warmfront zeitweise auch dichte Wolken über den Himmel, aber auch hier überwiegt der sonnige Wettercharakter. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Ost. Frühtemperaturen meist ein bis sieben Grad, lokal ist auch leichter Frost möglich. Tageshöchsttemperaturen zwölf bis 21 Grad, mit den höchsten Werten im Westen.

Dienstag: Regen im Westen

Am Dienstag überwiegt bis in den Nachmittag hinein noch der freundliche und öfter auch sonnige Wettercharakter, auch wenn bereits hohe Wolkenfelder den Himmel überziehen. Erst später ziehen von Westen her auch dichte Wolken auf und erreichen bis zum Abend das Salzkammergut und Oberkärnten. Regenschauer treten vorerst nur lokal in Vorarlberg und dem Tiroler Oberland auf. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen zwei bis neun Grad, Tageshöchsttemperaturen 18 bis 24 Grad.

Gewitter am Mittwoch

Der Mittwoch bringt einige Regenschauer mit Schwerpunkt der Schauertätigkeit im Bergland. Vereinzelt sind Gewitter mit dabei, vor allem im äußersten Osten sowie im Süden. Die Sonne zeigt sich meist nur zwischendurch, etwas öfter im Flachland und im Süden. Der Wind kommt schwach bis mäßig, in der Nähe von kräftigen Schauerzellen zum Teil lebhaft aus Südost bis West. In der Früh umspannen die Temperaturen fünf bis 13 Grad, tagsüber 15 bis 23 Grad.

Donnerstag: Sonnige Phasen

Sonnige Phasen und Wolken wechseln einander am Donnerstag ab, dazu sind erneut einige Regenschauer sowie einzelne Gewitter einzuplanen. Im Laufe des späten Nachmittages lässt dann die Schauertätigkeit wieder nach. Die wenigsten Regenschauer gibt es im Westen und ganz im Südosten, dort bleibt es oft auch trocken. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nord. Die Frühtemperaturen liegen zwischen fünf und 13 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 15 und 23 Grad.

Am Freitag scheint zunächst länger die Sonne. Ab Mittag bilden sich Quellwolken und in erster Linie über dem Berg- und Hügelland sowie im Süden einige Regenschauer und Gewitter. Am ehesten trocken bleibt es im Flachland. Der Wind kommt schwach bis mäßig meist aus Südost bis West. Die Tiefsttemperaturen betragen drei bis elf Grad, die Tageshöchsttemperaturen 17 bis 24 Grad. (APA, 4.5.2014)

  • In den kommenden Tagen könnte man die Gummistiefel wieder brauchen.
    foto: epa/tomasz wojtasik

    In den kommenden Tagen könnte man die Gummistiefel wieder brauchen.

Share if you care.