Indiana, Oklahoma und L.A. Clippers sind durch

4. Mai 2014, 12:20
30 Postings

"Favoriten" setzen sich etztlich doch durch und gewinnen Serien jeweils 4:3

Indianapolis (Indiana)/Oklahoma City (Oklahoma)/Los Angeles (Kalifornien) - Der Heimvorteil im siebenten und entscheidenden Spiel des NBA-Achtelfinales war für drei Mannschaften am Samstag Gold wert.

Die Indiana Pacers stellten mit einem 92:80 über die Atlanta Hawks in der Eastern Conference ebenso auf 4:3 wie Oklahoma City Thunder (120:109 gegen Memphis) und die L.A. Clippers (126:121 gegen Golden State) in der Western Conference.

Indianas entscheidender Spieler war Allstar Paul George, der auf 30 Punkte und 11 Rebounds kam. Atlanta halfen auch die 19 Zähler von Kyle Korver nicht. Für die Hawks setzte sich in Indianapolis zudem ein bitterer Lauf fort: Es war die neunte Niederlage im neunten Entscheidungsspiel einer best-of-seven-Serie. Auf die Pacers warten nun die Washington Wizards.

Auch Oklahoma City Thunder und die Los Angeles Clippers bleiben Kandidaten für höhere Weihen. Dank ihrer Superstars Kevin Durant und Russell Westbrook, die zusammen auf 60 Punkte kamen, siegte Thunder 120:109 gegen die Memphis Grizzlies und entschied die Serie mit 4:3 für sich. Westbrook gelang dabei erst als zweitem Profi in der NBA-Geschichte zum zweiten Mal in einem siebten Spiel ein Triple-Double mit zweistelligen Werten bei Punkten (27), Assists (16) und Rebounds (10).

Die Clippers hatten gegen Golden State beim 126:121-Erfolg den längeren Atem, 33 Punkte von Stephen Curry waren für die Warriors nicht genug. Ein Vater des Clippers-Sieges war Center DeAndre Jordan, der mit 15 Punkten und 18 Rebounds erneut ein Monster-Double-Double verzeichnete. (APA/sid/red, 4.5.2014)

Das Trio steht damit im Viertelfinale.

NBA-Playoffs, First round

Eastern Conference/7. Spiel:

Indiana Pacers - Atlanta Hawks 92:80. Endstand: 4:3

Western Conference/7. Spiel:

Oklahoma City Thunder - Memphis Grizzlies 120:109. Endstand: 4:3

Los Angeles Clippers - Golden State Warriors 126:121. Endstand 4:3

  • Atlantas Pfitschipfeil Jeff Teague ließ im entscheindenden Spiel 7 gegen Indiana leider aus.
    foto: reuters/lebryk

    Atlantas Pfitschipfeil Jeff Teague ließ im entscheindenden Spiel 7 gegen Indiana leider aus.

Share if you care.