Schätzung: Google-Glass-Teile kosten weniger als 80 Dollar

3. Mai 2014, 10:19
84 Postings

Entwicklungs- und Herstellungskosten wurden bei der Rechnung nicht miteingenommen - Google-Sprecher nennt Zahl “völlig falsch“

Die Datenbrille von Google kostet 1.500 US-Dollar. Doch die Technik in dem futuristischen Produkt ist offenbar nur einen Bruchteil davon wert: Die Technologie-Analysten von Teardown.com haben einen Blick in die Brille geworfen – und schätzen die Kosten der Komponenten auf knapp 80 Dollar.

So vermutet Teardown.com, dass die Brillengläser nur 3 Dollar wert sind. Gleichzeitig räumen die Tech-Experten ein, es handle sich nur um eine grobe Schätzung auf der Grundlage einer schnellen Analyse. Eine genauere Untersuchung würde folgen, so dass der geschätzte Wert sich wahrscheinlich ändern würde.

Der Prozessor der Brille von Texas Instruments fällt laut der Untersuchung mit 14 Dollar als teuerste Komponente ins Gewicht. Der 16-Gigabyte-Speicher von Toshiba wird auf gut 8 Dollar geschätzt.

Die Entwicklungskosten der Technologie wurden bei der Analyse nicht berücksichtigt – an der Brille wird seit 2011 gearbeitet. Ebensowenig zieht die Analyse die Kosten des Herstellens von Google Glass aus den Komponenten in Betracht. Dennoch zeigt die Analyse, wie weit die Herstellungskosten und der Marktpreis bei dem Produkt auseinander liegen könnten.

Ein Google-Sprecher nannte die Zahl gegenüber dem Wall Street Journal „völlig falsch", ohne sich genauer dazu zu äußern. (Alistair Barr, WSJ.de/derStandard.at, 03.05.2014)

  • Googles Datenbrille auf dem Seziertisch von Teardown.com
    foto: teardown.com

    Googles Datenbrille auf dem Seziertisch von Teardown.com

Share if you care.