Notenbank zahlt Bonus für "High Performer"

2. Mai 2014, 18:03
79 Postings

Laut OeNB haben sich rund hundert Mitarbeiter High-Performer-Prämien verdient

Wien - Die Mitarbeiter der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) bekommen heuer erstmals Sonderprämien, wenn sie 2013 Besonderes geleistet haben. Das OeNB-Direktorium hat Mittel aus dem allgemeinen Bonustopf reserviert, um "High Performer" zu belohnen, so sie "im Rahmen von schwierigen Projekten von ihren Vorgesetzten vorgeschlagen wurden", bestätigt OeNB-Sprecher Christian Gutlederer auf Anfrage. Oberster Personalist in der OeNB ist Gouverneur Ewald Nowotny.

Wer wie viel wofür bekommt, wird intern wie extern nicht kommuniziert. Laut Gutlederer betragen die Incentive-Zahlungen 2000 bis 6000 Euro, womit das OeNB-interne Gerücht, bis zu 20.000 Euro würden ausbezahlt, widerlegt wäre. Laut OeNB haben sich rund hundert Mitarbeiter High-Performer-Prämien verdient.

Die restlichen Notenbanker (somit rund 1100) bekommen ihren üblichen, vom Geschäftserfolg der OeNB abhängigen (um die Sonderprämien verkleinerten) Bonus: rund ein halbes Monatsgehalt, das zu den 15 Gehältern dazukommt. Leer gehen nur "Minderleister" (Gutlederer) aus.

Insgesamt reduziert sich der OeNB-Personalstand gerade übermäßig. Um der Anhebung des Pensionsalters im Rahmen des geplanten Sonderpensionsgesetzes für Mitarbeiter der Dienstrechte I und II ab 2015 zu entgehen, steigen die Pensionierungen. (gra, DER STANDARD, 3.5.2014)

Share if you care.