Manner antwortet auf User-Fragen

14. Mai 2014, 05:30
23 Postings

Die Schnittenproduktion wirft viele Fragen auf. Manner hat sie beantwortet

Folgende Fragen haben unsere Leser und Leserinnen uns mit auf den Weg zu Manner gegeben. Hier die Antworten:

Frage: Wird es jemals Fairtrade-Mannerschnitten geben?

Antwort: Alle Manner Produkte werden bereits mit UTZ zertifiziertem Kakao und 100 Prozent Palmöl hergestellt.

Als Verarbeiter von Rohstoffen wie Kakao verurteilen wir jede Art von Sklaverei und Kinderarbeit. Um sicherzustellen, dass der Kakao, der in unseren Produkten Verwendung findet, unseren sozialen und ökologischen Prinzipien entspricht, sind wir seit 2012 Mitglied von UTZ Certified, eines der weltweit größten Nachhaltigkeitsprogramme für Kaffee, Kakao und Tee. Ziel von UTZ Certified in Bezug auf Kakao ist es, ein effizientes Zertifizierungs- und Nachverfolgungsprogramm für eine sozial verantwortliche und umweltfreundliche Kakaoproduktion, bereitzustellen, das sowohl die Bedürfnisse der Hersteller als auch des Marktes erfüllt. Manner hat sich verpflichtet, ab 2012 für alle Waffel- und Schnittenprodukte der Marke Manner (also auch die berühmte Manner Schnitte) ausschließlich UTZ zertifizierten, nachhaltigen Kakao, zu beziehen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir setzen dieses Logo auch im Weiteren auf unseren Produkten ein. Die Auditierung unserer Werke wurde bereits im ersten Quartal 2012 abgeschlossen. Weiters ist bis 2020 geplant, den gesamten Bedarf für unsere Markenprodukte aus dem Haus Manner auf nachhaltigen Kakao umzustellen.


Frage: Die Vollkorn Version der Schnitten hat um 30 Prozent weniger Zucker. Allerdings ist das meiner Information nach ca. soviel wie die "normalen" Schnitten vor ca. 15 Jahren hatten. Warum wird der Zuckergehalt der Produkte schleichend immer mehr und nicht schleichend immer weniger?

Antwort: Manner hat seit jeher dieselbe Rezeptur und wie man auf der Packung lesen kann immer 82 Prozent Cremefüllung und zwölf Prozent Haselnussanteil. Es wurde niemals die Grammatur verändert.


Frage: Ist es wahr, dass bei den in arabische Länder gelieferten Packungen der Stephansdom wegretuschiert wird?

Antwort: Ja, das ist richtig. Wir respektieren die Religion in den arabischen Ländern, hier wäre der Stephansdom auf dem Logo mit einer anderen Botschaft verbunden, als wir das beabsichtigen.


Frage: Ist es geplant, weniger süße Mannerschnitten anzubieten? Wenn nein, warum nicht?

Antwort: Wir haben – dem Konsumentenwunsch entsprechend – die Vollkornschnitte entwickelt und auf den Markt gebracht. Die Verkaufszahlen geben uns recht, dass Vollkorn mit weniger Zucker genau dem Konsumententrend entspricht.


Frage: Wann tritt die Schnitte im nächsten Terminator auf?

Antwort: Das ist nicht geplant, sollte der Terminator aber wieder zur Mannerschnitte greifen, freuen wir uns natürlich.


Frage: In welchen Filmen und Serien von Weltrang kommt das Produkt noch vor?

Antwort: Die bekanntesten Product Placements waren Terminator und die Serie Friends.


Frage: Warum ist Manner so wenig experimentierfreudig? Wie sieht es aus mit Geschmacksvariationen als Limited Editions aus und vor allem warum gibt es die Himbeerschnitte nicht mehr?

Antwort: Im Manner Sortiment sind wir sehr innovativ, denken Sie an die Picknick Sticks, Pausenschnitte, Cubidoo oder heuer die Einführung der 4 Sorten Manner Mio! Wir haben eine eigenes Innovationszentrum und Produktentwicklung. Im Innovationszentrum wird Neues entwickelt, getestet und ausprobiert. Dabei sind natürlich auch Ideen der Mitarbeiter immer willkommen.

Beispiel Packungsvariation: Mannerschnitte zum zum Valentinstag. Manner Geschmacksvariationen: Zum Beispiel jetzt ganz aktuell: die neue Manner Zitronenschnitte mit verbesserter Rezeptur oder die neuen Vanilleschnitte.


Frage: Warum sind jetzt nur mehr 90 Gramm Schnitten in der Packung?

Antwort: Die Packungsgröße war immer 75 Gramm, das ist seit jeher gleich.


Frage: Weshalb wurde die Diabetiker-Version aufgelassen?

Antwort: Laut Diätverordnung von 2010 gilt, dass für bisherige "Diabetiker" feine Backwaren kein Hinweis auf "Diät" oder "im Rahmen einer Ernährung bei Diabetes melitus" (Diabetikerverordnung) angebracht sein darf. Es war eine rechtliche Geschichte.


Frage: Wie fair werden die Produktionsmitarbeiter entlohnt?

Antwort: Wir entlohnen grundsätzlich gemäß den Kollektivvertragsrichtlinien, natürlich werden auch die entsprechenden Zulagen (z.-B. bei Nacharbeit, etc.) gewährt. Wenn sich jemand bewährt gibt es auch individuelle Lohnerhöhungen, MitarbeiterInnen haben die Möglichkeit, sich also auch finanziell weiterentwickeln zu können.


Frage: Wer hat den Claim "Manner mag man eben" erfunden?

Antwort: Der Claim wurde wie auch bei den Produktentwicklungen gemeinsam entwickelt.


Frage: Was passiert mit dem "Verschnitt" der runden Manner-"Schnitten"?

Antwort: Manner produziert sehr effizient und in guter alter Konditortradition (wir bilden auch Konditoren aus) wird dieser "Bruch" sortenrein in die Creme mit eingearbeitet, auch dies macht unsere Manner Schnitte in ihrer altbewährten Konsistenz aus und ist für den einzigartigen Geschmack verantwortlich.


Frage: Wieviele Produkte hat Manner seit der Erfindung der klassischen Manner-Schnitte erfunden?

Antwort: Manner bringt pro Jahr ungefähr zwei bis drei neue Produkte auf den Markt.


Frage: Wieviele Produkte werden in der Regel erfunden, die es dann nicht schaffen, sich auf dem Markt durchzusetzen?

Antwort: Manner brachte die "Kasamandeln" – das waren Röllchen mit Käsegeschmack auf den Markt. Manner hat damals versucht, auch im salzigen Bereich Fuß zu fassen – mit wenig Erfolg. (red, derStandard.at, 14.5.2014)

  • Artikelbild
    foto: apa/manner
Share if you care.