Ubuntu für Android: Keine aktive Entwicklung mehr

2. Mai 2014, 13:32
27 Postings

Projekt wegen mangelnden Interesses von Hardwareherstellern auf Eis gelegt

Es klingt nach einem durchaus interessanten Konzept: Wird das Smartphone mit einem externen Monitor verbunden, gibt es statt einem vergrößerten Homescreen einen vollwertigen Desktop. Eben dieses verspricht Ubuntu für Android. Wie sich nun zeigt dürfte das Interesse der Hersteller daran aber praktisch nonexistent sein.

Keine aktive Entwicklung

Auf Nachfrage von Android Authority bestätigt Softwarehersteller Canonical, dass Ubuntu für Android derzeit nicht mehr aktiv weiterentwickelt sei. Die Software sei so weit fertiggestellt, und falls sich doch noch ein Partner findet, seit man auch bereit die Entwicklung wieder aufzunehmen.

Vorgeschichte

Canonical wäre damit übrigens nicht das erste Unternehmen, das mit solch einem Konzept scheitert. Schon 2011 hatte Motorola damit begonnen unter dem Namem Webtop eine ähnliche Funktionalität in seinen Smartphones zu verbauen - nur um diese gerade einmal eineinhalb Jahre später wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen. (apo, derStandard.at, 2.5.2014)

  • Trifft bisher auf keine Gegenliebe bei den Hardwareherstellern: Ubuntu for Android.
    grafik: canonical

    Trifft bisher auf keine Gegenliebe bei den Hardwareherstellern: Ubuntu for Android.

Share if you care.