US-Klage: Google verschafft sich Handy-Internet-Monopol

2. Mai 2014, 10:46
52 Postings

Unternehmen wird vorgeworfen, Android-Herstellern seine eigene Suchmaschine aufzuzwingen

Google wird mit Vorwürfen konfrontiert, sich in den USA illegal ein Monopol über den Internet- und Suchmaschinenmarkt für Handys und andere Mobilgeräte verschafft zu haben. Die Anwaltskanzlei Hagens Berman reichte nach eigenen Angaben eine entsprechende landesweite Kartellklage ein, die laut Cnet zur Sammelklage erweitert werden könnte.

Anwendungen vorinstalliert

Der Technologieriese habe widerrechtlich seine Monopolstellung im Internet-Suchmaschinenmarkt ausgeweitet, indem er mit den Herstellern geheime Vereinbarungen getroffen haben, dass diese die Google-Anwendungen vorinstallieren sollen. Googles Suchmaschine habe dadurch mehr Nutzer und könne ihre Ergebnisse basierend darauf verbessern. Wenn Hersteller rivalisierende Suchmaschinen als Standard vorinstallieren würden, könnte sich auch deren Qualität verbessern.

Google: mehr Auswahl

Ein Google-Sprecher sagte, die Suchmaschine und das Betriebssystem Android könnten unabhängig voneinander benutzt werden. Seit der Einführung von Android habe ein größerer Wettbewerb zudem dazu geführt, dass Verbraucher mehr Auswahl bei geringeren Preisen bekommen hätten. (red/APA, 2.5.2014)

Update: Missverständliche Passagen wurden überarbeitet.

Link

Cnet

 

  • Google sieht sich in den USA mit einer Sammelklage konfrontiert.
    foto: reuters/cerny

    Google sieht sich in den USA mit einer Sammelklage konfrontiert.

Share if you care.