Microsoft verliert mit Surface noch immer Geld

2. Mai 2014, 10:33
1 Posting

Mehr Geräte verkauft, aber Ausgaben noch immer höher

Neu veröffentlichte Zahlen von Microsoft zeigen, dass das Unternehmen mit seinen Surface-Tablets noch immer Geld verliert. Das geht aus der Quartalsmeldung an die US-Börsenaufsicht SEC hervor. 494 Millionen US-Dollar an Einnahmen mit den Tablets stehen 539 Millionen Dollar für Ausgaben gegenüber.

Mehr verkauft

Die Kosten seien aufgrund einer höheren verkauften Stückzahl gestiegen, so das Unternehmen in der Börsennotiz. Auch in den Vorquartalen waren die Ausgaben jeweils höher. Im Lauf von neun Monaten hat das Unternehmen jeweils pro 100 Dollar Einnahmen durchschnittlich 116 Dollar ausgeben müssen, rechnet der Guardian vor.

Marktanteile

Microsoft veröffentlicht die exakten Verkaufszahlen allerdings nicht. Schätzungen zufolge sollen es im Zeitraum von Jänner bis März etwa 750.000 Stück gewesen sein. In von den Marktforschern von IDC veröffentlichten Zahlen schafft es Microsoft damit nicht unter die Top 5 Hersteller, sondern wird unter "andere" zusammengefasst. (br, derStandard.at, 2.5.2014)

  • Die Surface-Tablets sind für Microsoft noch kein erträgliches Geschäft.
    foto: ap photo/mark lennihan

    Die Surface-Tablets sind für Microsoft noch kein erträgliches Geschäft.

Share if you care.