Fehlende Blockbuster bescherten Schweizer Kinos 2013 ein Tief

30. April 2014, 17:01
5 Postings

Fast zwei Millionen Besucher weniger als im Jahr davor

Bern - Noch nie in den vergangenen 50 Jahren waren die Schweizer Kinos derart schlecht besucht wie im letzten Jahr. Wie Erhebungen des Bundesamts für Statistik (BFS) zeigen, wurden 2013 rund 13,7 Millionen Kinoeintritte gelöst - das sind fast zwei Millionen weniger als 2012. Für den Schweizer Film war 2013 mit rund 850.000 Tickets und einem Marktanteil von 6,2 Prozent indes ein gutes Jahr.

Laurent Steiert von der Sektion Film beim Bundesamt für Kultur (BAK) erklärte die sinkenden Besucherzahlen gegenüber der Nachrichtenagentur sda mit fehlenden Blockbustern. Die französische Komödie "Intouchables" etwa habe 2012 allein 1,4 Millionen Eintritte in Schweizer Kinos generiert. 2012 waren schweizweit insgesamt 15,5 Kinotickets gelöst worden. In den vergangenen zehn Jahren bewegte sich die Zahl der Kinobesuche jeweils zwischen 14 und 17 Millionen. (APA, 30.4.2014)

Share if you care.