Flyers erzwingen Entscheidungsspiel

30. April 2014, 09:30
57 Postings

Philadelphia stellt mit 5:2-Heimsieg gegen New York Rangers in Serie auf 3:3 - Hattrick von Wayne Simmonds

Philadelphia - Die Philadelphia Flyers mit dem Kärntner Stürmer Michael Raffl haben in der ersten Runde des Playoffs der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL den Ausgleich geschafft. Die Flyers siegten am Dienstagabend vor eigenem Publikum gegen die New York Rangers mit 5:2 und stellten damit in der "Best of seven"-Serie auf 3:3.

Raffl war dabei 13:53 Minuten auf dem Eis, konnte sich aber nicht in die Scorerliste eintragen. Matchwinner für den zweimaligen Stanley-Cup-Sieger war Wayne Simmonds mit einem Hattrick. Neben Simmonds waren aufseiten der Flyers Erik Gustafsson und Claude Giroux erfolgreich. Carl Hagelin und Mats Zuccarello trafen für die Rangers zum 1:4 und 2:5. Das entscheidende Spiel der Serie steht bereits am Mittwoch in New York am Programm. (APA/sid, 30.4.2014)

NHL-Playoff, Achtelfinale, Spiel sechs

Philadelphia Flyers - New York Rangers 5:2

Stand in der Serie: 3:3

  • Eisreinigung in Philadelphia.
    foto: ap/ chris szagola

    Eisreinigung in Philadelphia.

Share if you care.