"Wolfenstein: The New Order": Schießend und schleichend durch die Nazi-Festung

29. April 2014, 16:51
24 Postings

Video zeigt unterschiedliche Spielweisen - Shooter in alternativem Post-Weltkriegs-Setting erscheint am 20. Mai

Entwickler Machine Games und Publisher Bethesda haben neue Bewegtbilder zu "Wolfenstein: The New Order" veröffentlicht. In einem Trailer zeigt man zwei mögliche Spielvarianten für den Shooter, dessen Hintergrundszenario auf einem Sieg der Nazis im Zweiten Weltkrieg fußt.

Pirschen oder Ballern

Zu sehen ist ein Kollaborateur, der den Spieler beim Zugang zu einem Stützpunkt der NS-Armee unterstützt. Gezeigt wird, wie sich die Mission sowohl durch vorsichtiges Anpirschen und Schüsse aus dem Hinterhalt, als auch durch eine Stürmung des Areals in "Rambo"-Manier angehen lässt. Wie bisher wird das Geschehen von deutscher Schlagermusik untermalt.

Aufgabe des Spielers ist es in dem Spiel, die Kriegsmaschinerie der Nazis zu Fall zu bringen und dabei dem Widerstand zu helfen. Auf dem Weg trifft man auf verschiedene, technisch hochgerüstete Gegner.

"Doom"-Betazugang für Vorbesteller

"Wolfenstein: The New Order" erscheint am 20. Mai für PC, PS4, PS3, Xbox One und Xbox 360. Vorbestellern gewährt Bethesda Zugang zur Betaversion des nächsten Teils von "Doom" über einen mitgelieferten Zugangscode. (red, derStandard.at, 29.04.2014)

Video: Wolfenstein

  • Es soll dem Spieler überlassen bleiben, ob er aus dem Hinterhalt agiert, oder wild um sich schießt.
    foto: bethesda

    Es soll dem Spieler überlassen bleiben, ob er aus dem Hinterhalt agiert, oder wild um sich schießt.

Share if you care.