Stadionverbot auf Lebenszeit für Bananenwerfer

29. April 2014, 14:57
152 Postings

Villarreal identifiziert den Übeltäter und zieht drastische Konsequenzen - Inter muss Fankurve schließen

Der spanische Erstligist Villarreal hat den Urheber eines rassistischen Angriffs auf Dani Alves vom FC Barcelona ausfindig gemacht. Wie der Club mitteilte, konnte dank der Mithilfe der Fans und der Polizei jener Zuschauer identifiziert werden, der den Brasilianer am Sonntag mit einer Banane beworfen hatte. Villarreal verhängte gegen den Mann ein Stadionverbot auf Lebenszeit.

Der Zwischenfall beim Ligaspiel zwischen Villarreal und Barcelona (2:3) hatte weltweite Proteste gegen Rassismus ausgelöst. Alves hatte viel Anerkennung erhalten, weil er die nach ihm geworfene Banane aufgehoben, geschält und ein Stück abgebissen hatte, bevor er einen Eckball trat.

Inter muss Fankurve schließen

Inter Mailand muss seine Fankurve nach diskriminierenden Fan-Gesängen indes für zwei Spiele schließen. Das entschied das Sportgericht der Serie A am Dienstag und bestrafte den Club damit für das Verhalten seiner Anhänger in der Partie gegen den SSC Napoli am Samstag. Die Nordkurve des Meazza-Stadions bleibt damit auch im ersten Heimspiel der neuen Saison geschlossen.

Inter war bereits im März wegen rassistischer Gesänge seiner Fans zu einer Strafe auf Bewährung verurteilt worden. Nachdem die Anhänger der Norditaliener nun erneut auffällig geworden sind, hob das Sportgericht die Bewährung auf. Außerdem wurde der Club zu einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro verurteilt. (APA, 29.4.2014)

  • Der beworfene Dani Alves.
    foto: reuters/gea

    Der beworfene Dani Alves.

Share if you care.