"DayZ"-Erfinder: Steam macht EA und Co. unnötig

30. April 2014, 09:56
78 Postings

Dank Early Access - Community ersetzt traditionelles Marketing und Vertrieb

Dean Hall, Erfinder des Zombie-Survival-MMOs "DayZ" sieht einen dramatischen Wandel in der Spieleindustrie. Seiner Ansicht nach ersetzen Plattformen wie Steam Early Access das traditionelle Vertriebsmodell für Spiele und machen Publisher damit obsolet.

Early Access ermöglicht es Entwicklern, unfertige Games vorab zum Kauf anzubieten, um Geld für die weitere Entwicklung zu lukrieren. Interessenten erhalten den Titel dadurch in der Regel günstiger als zum eigentlichen Releasezeitpunkt und können sofort auf die frühe Version des Spiels zugreifen. Sie tragen aber auch das Risiko, sollte die Entwicklung des Produkts vorzeitig eingestellt werden.

Größer, stärker, schneller, gratis

Wie Hall gegenüber MCV UK erklärt, werden die einstigen Geldgeber auf diesem Wege von den Spielern selbst ersetzt, wenn man ein Spiel übers Internet veröffentlicht. "Die Community wird zum Publisher, Distributor und Vermarkter – viel größer, mächtiger und schneller als jeglicher Publisher der Welt je sein könnte", sagt er. "Und sie arbeitet kostenlos."

Umdenken für Publisher notwendig

Er hofft, dass etablierte Publisher sich nun damit beschäftigen, wie sie in dieses neue Paradigma hinein passen und dabei Probleme lösen können, die Konzepte wie Early Access mitbringen. Die Konsolenhersteller seien seiner Ansicht nach bereits auf diesem Pfad und haben damit begonnen, innovative Spieleprojekte zu fördern, um etwa das nächste "Minecraft" auf der eigenen Plattform zu haben.

Erfolgsprojekt

Hall selbst hat noch kaum Erfahrung mit dem traditionellen Geschäftsmodell. Die von ihm gemeinsam mit "Arma"-Entwickler Bohemia Interactive umgesetzte Standalone-Version von "DayZ" war bei Early Access sehr erfolgreich. Über 1,7 Millionen Mal wurde das unfertige Spiel laut Angaben der Entwickler bislang gekauft, obwohl keinerlei Mittel in konventionelle Marketingmaßnahmen geflossen sind. Gestartet war das Spiel einst als Mod für die Militärsimulation "Arma 2". (gpi, derStandard.at, 30.04.2014)

  • Modelle wie Steams Early Access stellen laut "DayZ"-Erfinder das traditionelle Publishingmodell in Frage.
    foto: bohemia

    Modelle wie Steams Early Access stellen laut "DayZ"-Erfinder das traditionelle Publishingmodell in Frage.

Share if you care.