Konservative in EU-Umfrage nur knapp vor Sozialdemokraten

29. April 2014, 14:39
88 Postings

Kopf-an-Kopf-Rennen zeichnet sich immer stärker ab - EVP 218, SPE 214 Mandate

Straßburg - Nach einer jüngsten Umfrage vom Dienstag kämen die Europäische Volkspartei auf 218 Sitze (bisher 274) und die Sozialdemokraten auf 214 Mandate (bisher 195). Nach den in EU-Kreisen zirkulierenden Daten können die Liberalen (ALDE) mit 57 Abgeordneten rechnen (derzeit 84). Die Grünen werden mit 46 Sitzen (derzeit 58) bedacht, die GUE (Vereinte Europäische Linke, Nordische Linke) kann demnach ebenfalls 46 Mandate erwarten (bisher 35).

Die ECR (Europäische Konservative und Reformisten) erhalten in der jüngsten Umfrage 41 Sitze (derzeit 57), die EFD (Europa der Freiheit und Demokratie) wird mit 35 Abgeordneten (derzeit ebenfalls 35) ausgewiesen.

Franktionslose drittstärkste Kraft

Die eigentlich drittstärkste Kraft hinter Konservativen und Sozialdemokraten wären derzeit die Fraktionslosen mit 94 Sitzen. Allerdings teilt sich diese Gruppe in drei Untergruppen auf - die dem linken Spektrum zugeordnete Partei des italienischen Ex-Komikers Beppe Grillo mit 21 Mandaten, die extremen Rechten mit 39 Abgeordneten und die sogenannten "normalen Fraktionslosen" mit 34 Sitzen.

26 Tage vor den EU-Wahlen sind damit die beiden großen Parteifamilien im Europaparlament wieder näher aneinandergerückt. Noch vor einigen Monaten war sogar den Sozialdemokraten der erste Platz vorausgesagt worden, dann lagen wieder die Konservativen vorn und bauten ihren Vorsprung auch etwas aus. Der Abstand ist nun wieder so geschrumpft, dass eine Vorhersage praktisch nicht mehr möglich ist. (APA, 29.4.2014)

  • Ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Martin Schulz (links) und Jean-Claude Juncker wird immer wahrscheinlicher.
    foto: reuters/francois lenoir

    Ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Martin Schulz (links) und Jean-Claude Juncker wird immer wahrscheinlicher.

Share if you care.