Erneut mindestens 20 Tote bei Anschlägen

29. April 2014, 11:38
1 Posting

Parlamentswahlen sollen am Mittwoch stattfinden

Bagdad - Einen Tag vor der Parlamentswahl im Irak haben Terroristen in einer kurdischen Ortschaft mindestens 20 Menschen getötet. Nach Angaben von Krankenhausärzten detonierte am Dienstag zuerst ein Sprengsatz in einem Teehaus im Bezirk Chanakin nordöstlich von Bagdad. Kurz darauf explodierten zwei weitere Sprengsätze auf einem Markt in der selben Ortschaft. 32 Menschen wurden verletzt.

Im Irak wird an diesem Mittwoch ein neues Parlament gewählt. Die Zahl der Terroranschläge hat in den vergangenen Wochen stark zugenommen. Am Montag haben Anschläge mit mindestens 57 Todesopfern die Sorge vor neuerlicher Gewalt am Wahltag verschärft. Neun Selbstmordattentäter sprengten sich am Montag in Wahllokalen in Bagdad und Städten nördlich der Hauptstadt in die Luft, wo Polizisten und Soldaten ihre Stimme abgeben konnten.

Der schwerste Anschlag mit mindestens 30 Todesopfern ereignete sich in Chanakin im Norden des Landes, wo Anhänger des erkrankten Präsidenten Jalal Talabani die Veröffentlichung eines Videos feierten, das ihn offenbar bei der Stimmabgabe zeigte. Talabani hält sich zur medizinischen Behandlung in Deutschland auf. (APA, 29.4.2014)

Share if you care.