Miami als erster Club in zweiter Play-off-Runde

29. April 2014, 10:41
15 Postings

Charlotte Bobcats waren kein Gegner auf Augenhöhe. Indiana Pacers stehen in der Serie gegen die Atlanta Hawks vor dem Aus

Miami Heat hat in der National Basketball Association (NBA) als erste Mannschaft den Aufstieg in die zweite Play-off-Runde geschafft. Der Titelverteidiger besiegte am Montag die Charlotte Bobcats auswärts mit 109:98 und gewann die "best of seven"-Serie mit 4:0.

Superstar LeBron James ragte trotz schmerzenden Oberschenkels erneut mit 31 Punkten heraus. "Es ist definitiv entzündet", sagte er. "Ich bin froh, dass wir es heute beendet haben und ich etwas Pause bekomme."

Für das Team aus North Carolina war es das letzte Spiel als Bobcats, der Club spielt aber der nächsten Saison wieder unter dem früheren Namen Charlotte Hornets.

Die nach dem Grunddurchgang im Osten topgesetzten Indiana Pacers stehen dagegen mit dem Rücken zur Wand. Die Pacers kassierten gegen die Atlanta Hawks eine 97:107-Heimniederlage und liegen in der Serie mit 2:3 zurück. Atlanta, das mit 15 erfolgreichen Dreipunkt-Würfen einen Clubrekord aufstellte, kann das Duell am Donnerstag mit Heimvorteil entscheiden.

Die San Antonio Spurs, in der Western Conference bestes Team des Grunddurchgangs, schafften dank eines 93:89 bei den Dallas Mavericks den 2:2-Gleichstand. (APA, 29.4.2014)

NBA-Ergebnisse vom Montag, Play-off/1. Runde (best of seven):

Eastern Conference:
Indiana Pacers - Atlanta Hawks 97:107. Stand: 2:3

Western Conference:
Charlotte Bobcats - Miami Heat 98:109. Endstand: 0:4
Dallas Mavericks - San Antonio Spurs 89:93. Stand: 2:2

  • Treffen der Giganten: Bobcats-Besitzer Michael Jordan und Heat-Spieler LeBron James.
    foto: apa/ap/burton

    Treffen der Giganten: Bobcats-Besitzer Michael Jordan und Heat-Spieler LeBron James.

Share if you care.