Linuxwochen in Wien im Zeichen der NSA-Spionage

28. April 2014, 14:18
3 Postings

Zahlreiche Vorträge zu Privacy / Security, aber auch Open Source, 3D-Druck und Open Data

Vom 8. bis 10. Mai ist es wieder einmal soweit: Die Linuxwochen machen Station in Wien. Am FH Technikum abgehalten, werden bei kostenlosem Eintritt drei Tage lang Vorträge und Diskussionen zu einer Reihe von Themen abgehalten.

NSA

Im Vergleich zu den Vorjahren ist dabei unter ein verstärkter Fokus auf netzpolitische Themen zu beobachten. Gleich mehrere Vorträge beschäftigen sich mit der in den letzten Monaten aufgedeckten, massiven Überwachung des Internets durch die NSA. Dies sowohl aus einer analytischen wie aus einer praktischen Perspektive, also etwa mit Tipps, wie die Überwachung ausgehebelt werden kann.

Vielfalt

Aber natürlich gibt es auch wieder zahlreiche Tracks zu anderen Themen, darunter Open Source für Anwender, 3D-Druck und Open Data. Für TeilnehmerInnen gibt es das Programm in Form einer eigenen Android-App oder als iCalendar und xCal-Dateien. (apo, derStandard.at, 28.4.2014)

  • Tux kommt wieder einmal nach Wien: Vom 8. - 10. Mai schlagen die Linuxwochen ihre Zelte in der Bundeshauptstadt auf.
    grafik: linuxwochen

    Tux kommt wieder einmal nach Wien: Vom 8. - 10. Mai schlagen die Linuxwochen ihre Zelte in der Bundeshauptstadt auf.

Share if you care.