Zeilinger offiziell in die National Academy of Sciences aufgenommen

28. April 2014, 12:11
21 Postings

Experimentalphysiker wurde als bisher sechster Österreicher Mitglied der Ehrengesellschaft

Wien - Der Wiener Experimentalphysiker Anton Zeilinger wurde am Wochenende feierlich in die National Academy of Sciences (NAS) aufgenommen. Damit ist er nach Konrad Lorenz, Peter Schuster, Walter E. Thirring, Peter Zoller und Angelika Amon der sechste Österreicher Mitglied der US-amerikanischen Ehrengesellschaft. Seine künftige Mitgliedschaft war bereits im Vorjahr von der NAS bekannt gegeben worden.

Die 1863 gegründete National Academy of Sciences ist Teil der US-amerikanischen National Academies. Es handelt sich um eine Ehrengesellschaft ("honorific society") verschiedener Disziplinen, welche die US-Regierung und deren Stellen in wissenschaftlichen Fragen berät und selbst Untersuchungen zu aktuellen Fragen durchführt.

"Es ist eine große Ehre", sagt Zeilinger gegenüber dem ORF. "Ich habe jahrelang in den USA geforscht. Dass ich nun in die Akademie gewählt wurde, ist eine Anerkennung meiner amerikanischen Kollegen, und das ist sehr schön."

Zeilinger, seit 1999 Professor für Experimentalphysik an der Universität Wien, ist seit vergangenem Jahr Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). Seit 2010 ist er bereits Mitglied der Französischen Akademie der Wissenschaften. (red, derStandard.at, 28.4.2014)

  • Der Name Anton Zeilinger reiht sich unter anderem neben Albert Einstein und Thomas Edison ein: Auf der Mitgliederliste der NAS.
    foto: apa/herbert pfarrhofer

    Der Name Anton Zeilinger reiht sich unter anderem neben Albert Einstein und Thomas Edison ein: Auf der Mitgliederliste der NAS.

Share if you care.