Intendantensuche für Grazer Schauspiel: Erster Anlauf erfolglos

28. April 2014, 11:07
3 Postings

Ein Kandidat aus Dreiervorschlag zog sich zurück - Neuausschreibung möglich

Graz - Die Intendantensuche für das Grazer Schauspielhaus ist ins Stocken geraten: Nachdem die Jury aus 28 Bewerbungen einen Dreiervorschlag erstellt hat, zog sich einer der Kandidaten vor dem zweiten Hearing zurück. Nun wird die weitere Vorgangsweise geprüft, möglicherweise kommt es zu einer Neuausschreibung, so der Vorsitzende der Theaterholding, Alfred Wopmann, am Montag.

Für den Posten des Schauspielchefs ab der Saison 2015/16 haben sich 26 Männer und zwei Frauen aus Österreich, Deutschland, Polen und der Schweiz beworben. Zehn davon wurden zu einem ersten Hearing Mitte April geladen, aus diesen Bewerbern wurde ein Dreiervorschlag erstellt. Doch kurz vor dem zweiten Hearing am vergangenen Sonntag (27.4.) sprang einer der Kandidaten ab. Daraufhin hatte sich die Jury entschlossen, dem Lenkungsausschuss keinen Bewerber vorzuschlagen, sondern "eine neuerliche Öffnung des Verfahrens" durchzuführen, hieß es am Montag. "Der Jury schien eine Fortsetzung der bisherigen erfolgreichen künstlerischen Arbeit am Schauspielhaus Graz nicht gewährleistet", lautete die Begründung.

Das bisherige Auswahlverfahren habe zu "keinem befriedigenden Ergebnis" geführt, so Wopmann. Derzeit prüfen Vertreter von Stadt und Land, wie es mit der Suche weitergeht, eine Neuausschreibung ist aber nicht unwahrscheinlich. "Der Text bleibt, der Zeitraum wird aber bis Ende Juni erweitert", erläuterte Wopmann, wie in so einem Fall vorgegangen werden würde. Das bedeutet, spätestens bis zum Ende der laufenden Saison muss ein Nachfolger für Anna Badora, die mit Sommer 2015 ans Wiener Volkstheater wechselt, gefunden werden.

Der Jury gehören Ulrich Khuon (Intendant Deutsches Theater Berlin), Barbara Mundel (Intendantin Theater Freiburg), Wilfried Schulz (Intendant Staatsschauspiel Dresden), Bernhard Rinner (Theaterholding-Chef) und Alfred Wopmann (Aufsichtsratsvorsitzender Theaterholding) an. (APA, 28.4.2014)

Share if you care.