PiPhone: Ein Mobiltelefon auf Basis des Raspberry Pi

28. April 2014, 10:48
24 Postings

Ausschließlich auf Basis im Handel verfügbarer Komponenten - Mini-Rechner samt Touchscreen

Rund um den Raspberry Pi ist in den letzten Jahren so manch spannendes Projekt entstanden. Eines der beeindruckendsten Beispiele liefert nun der Bastler David Hunt ab: Das PiPhone.

Zusammenbau

Auf Basis des Raspberry Pi hat er ein voll funktionstüchtiges Mobiltelefon zusammengebaut. In einem Youtube-Video demonstriert er dessen Funktionalität und Aufbau.

Das PiPhone setzt sich dabei ausschließlich aus im Handel erhältlichen Komponenten zusammen, die Entwicklung eigener Hardware war als nicht vonnöten. Kernstück bildet der Raspberry Pi Model B, als Bildschirm kommt ein PiTFT Touchscreen von Adafruit zum Einsatz.

Kostenfrage

Insgesamt hat Hunt nach eigenen Angaben 158 US-Dollar für alle Komponenten ausgegeben. Insofern ist der Erwerb eines normalen Mobiltelefons deutlich günstiger, aber darum geht es bei so einem Projekt natürlich nicht, wie Hunt betont. (red, derStandard.at, 28.4.2014)

  • Das PiPhone.
    foto: david hunt

    Das PiPhone.

Share if you care.