"Irrtum": Arzt stirbt in Sao Paulo durch Schüsse aus Polizeiwaffe

28. April 2014, 09:39
5 Postings

Beamte hatten im Revier auf vermeintliche Angreifer gefeuert

Sao Paulo - Ein Arzt ist bei einem Zwischenfall in einem Polizeirevier in Sao Paulo ums Leben gekommen. Der Mann, der eine Straftat anzeigen wollte, wurde tödlich verletzt, als die Polizisten mit ihren Waffen auf einen vermeintlichen Angriff von Verbrechern antworteten, wie das Nachrichtenportal G1 am Sonntag (Ortszeit) berichtete. Zwei weitere Menschen wurden verletzt.

Die Polizisten hätten "irrtümlicherweise" geschossen, als am Samstag ein fremder Polizist in Zivilkleidung auf der Flucht vor Verbrechern im Revier Schutz suchte, erklärten die Sicherheitsbehörden von Sao Paulo. Die Verfolger seien geflüchtet, ohne auf das Polizeirevier zu schießen.

In der brasilianischen Metropole wurden zuletzt die Sicherheitsmaßnahmen verschärft, weil am 12. Juni die Fußball-Weltmeisterschaft angepfiffen werden wird. (APA, 28.4.2014)

Share if you care.