Philippinen und USA unterzeichnen Militärpakt

28. April 2014, 11:08
42 Postings

Vereinbarung soll für zehn Jahre gelten - Obama schließt mit Besuch auf den Philippinen Asienreise ab

Manila/Washington - Zum Abschluss seiner Asienreise hat US-Präsident Barack Obama am Montag die Philippinen besucht. In der Hauptstadt Manila besprach er mit Präsident Benigno Aquino eine Intensivierung der Zusammenarbeit in den Bereichen Sicherheit und Verteidigung. Kurz vor Obamas Eintreffen hatten Verteidigungsminister Voltaire Gazmin und US-Botschafter Philip Goldberg ein neues Verteidigungsabkommen geschlossen.

Dieses erlaubt Washington eine größere Militärpräsenz im Land. Die Vereinbarung soll für zehn Jahre gelten. Vor dem Präsidentenpalast Malacanang versammelten sich Tausende linke Gegner des Abkommens. Sie skandierten "NObama!" und "Obama sofort aus Asien raus!"

Die Philippinen erhoffen sich eine militärische Rückenstärkung. Sie streiten sich mit China um Gebiete im Südchinesischen Meer. Mit dem zweitägigen Besuch auf den Philippinen endet Obamas Asien-Reise. Zuvor hatte er Japan, Südkorea und Malaysia besucht. (APA, 28.4.2014)

Share if you care.