Mariazellerbahn wird saniert

27. April 2014, 20:09
3 Postings

Zu den Kernprojekten zählen die Arbeiten an der Energieversorgung

St. Pölten/Mariazell - Am 2. Mai 1907 verkehrte der erste Personenzug auf der Strecke von St. Pölten nach Mariazell. Heute zählt die Bahnstrecke zu den schönsten Alpenbahnen Europas. Ab Freitag wird die 84 Kilometer lange Bahn auf ihrer Gesamtstrecke saniert. Die Arbeiten sollen laut einer Aussendung der NÖVOG bis Ende Mai dauern. Während der Sperre wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Es werde "intensiv gearbeitet, um die Sicherheit und den Fahrkomfort für Pendler und Touristen zu verbessern", hieß es in der Aussendung. Alle Maßnahmen sollen noch vor Inkrafttreten des neuen Fahrplans am 1. Juni umgesetzt sein.

Zu den Kernprojekten während der Streckensperre zählen die Arbeiten an der Energieversorgung der Mariazellerbahn. So werden etwa die Oberleitungen in den Bahnhöfen Ober-Grafendorf, Klangen und Wienerbruck rundum saniert. Im Gösingtunnel wird die Oberleitung komplett getauscht. Nicht zuletzt wird ab Juni die Energieversorgung für die gesamte Strecke von Klangen aus erfolgen. (APA/red, derStandard.at, 27.4.2014)

Share if you care.