Australischer Triumph bei Lüttich-Bastogne-Lüttich

27. April 2014, 17:27
9 Postings

Simon Gerrans gewinnt Ardennen-Klassiker vor Topfavorit Valverde - Denifl-Attacke nicht von Erfolg gekrönt

Lüttich - Der Australier Simon Gerrans hat die 100. Auflage des Frühjahrs-Radklassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich gewonnen. Der Kapitän vom Team Orica-GreenEdge holte sich am Sonntag nach 263 Kilometern und 6:37:43 Stunden auf der Runde durch die Ardennen den Sieg vor dem Spanier Alejandro Valverde (Movistar) und Michal Kwiatkowski (QuickStep) aus Polen. Es war der erste Sieg eines australischen Fahrers beim ältesten Eintagesrennen der Welt. Valverde hatte am Mittwoch den Flèche Wallone gewonnen und galt als Topfavorit.

Der irische Vorjahressieger Dan Martin stürzte in aussichtsreicher Position in der letzten Kurve vor dem Ziel. Stefan Denifl (IAM Cycling) landete mit zwölf Sekunden Rückstand auf dem guten 20. Rang. "La Doyenne ist mein Favorit. Ich liebe dieses Rennen und habe mich hier bisher immer wohlgefühlt", bilanzierte Denifl. Eine Attacke weniger als fünf Kilometer vor dem Ziel blieb unbelohnt. "Es fehlte vielleicht nur ein wenig an Explosivität, um die entscheidende Lücke zu schaffen. Im Nachhinein bereue ich gar nichts von meiner Fahrweise."

Weltmeister Rui Costa brachte das Regenbogentrikot erneut kein Glück - der Portugiese gab das Rennen nach einem Sturz auf. Zu Beginn des Rennens hatte sich eine sechsköpfige Fluchtgruppe auf die Reise gemacht und zwischenzeitlich einen Vorsprung von rund 16 Minuten herausgefahren.

Auf dem Weg über die ersten schweren Steigungen schrumpfte der Vorsprung der Ausreißer aber stetig, das Peloton zog angeführt vom QuickStep-Team um Zeitfahrweltmeister Tony Martin das Tempo an.

Der britische Tour-de-France-Sieger Christopher Froome hatte am Sonntagmorgen kurzfristig seinen Start absagen müssen. Der 28-Jährige laboriere an einer leichten Infektion im Brustkorb, teilte sein Team Sky mit. Die Entscheidung sei eine Vorsichtsmaßnahme. "Nach einer Untersuchung haben wir es für besser gehalten, ihn zu streichen. So hat er die beste Chance, sich bis zur Tour de Romandie zu erholen", sagte Teamarzt Richard Freeman. (APA/sid, 27.4.2014)

Ergebnisse Lüttich - Bastogne - Lüttich (263 km): 1. Simon Gerrans (AUS) Orica 6:37:43 Stunden - 2. Alejandro Valverde (ESP) Movistar gl. Zeit - 3. Michal Kwiatkowski (POL) Omega Pharma-Quickstep) - 4. Giampaolo Caruso (ITA) Katjuscha - 5. Domenico Pozzovivo (ITA) AG2R + 3 Sek. - 6. Tom-Jelte Slagter (NED) Garmin) gl. Zeit. Weiter: 20. Stefan Denifl (AUT) IAM Cycling 12

  • Faszination Radsport.
    foto: epa/nicolas bouvy

    Faszination Radsport.

Share if you care.