Frankreich: Ermittlungen gegen zwei Polizisten wegen Vergewaltigung

27. April 2014, 14:21
15 Postings

Männer sollen in Paris Kanadierin missbraucht haben - Zwei Beschuldigte angeklagt, zwei andere wieder freigelassen

 Paris/Ottawa - In Paris ist ein Ermittlungsverfahren gegen zwei französische Polizisten wegen der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Kanadierin eingeleitet worden. Innenminister Bernard Cazeneuve erklärte am Sonntag, die beiden Polizisten würden sich "den vollen Konsequenzen" stellen müssen, sollten sie schuldig befunden werden.

Insgesamt waren vier Polizisten am Donnerstag festgenommen worden, nachdem eine 34-jährige kanadische Touristin ihnen vorgeworfen hatte, sie nach einem Lokalabend in einem Polizeigebäude im Zentrum der französischen Hauptstadt vergewaltigt zu haben.

Zwei Polizisten freigelassen

Zwei der Polizisten wurden am Samstag wieder freigelassen, während die beiden anderen offiziell angeklagt wurden. Einer der Männer hat zugegeben, einvernehmlichen Sex mit der Frau gehabt zu haben. Er bestreitet aber, sie vergewaltigt zu haben.

Die Polizisten gehören einer Einheit zur Bekämpfung von Bandenkriminalität an. Sie sollen die Frau in einem Irish Pub im beliebten Ausgehviertel Saint Michel getroffen haben. Später am Abend soll sie die Männer dann in ihr Büro auf der Ile de la Cite am anderen Seine-Ufer begleitet haben. (APA, 27.4.2014)

Share if you care.