Siebenter Meistertitel für Tirol

26. April 2014, 22:14
posten

Finalserie endet nach 3:0 bei Aich/Dob mit 4:2

Die Volleyball-Herren von Hypo Tirol sind zum insgesamt siebenten Mal österreichischer Meister. Die Innsbrucker triumphierten am Samstagabend in Bleiburg beim Titelverteidiger Posojilnica Aich/Dob in 85 Minuten souverän 3:0 (21,15,16) und gewannen damit die "best of seven"-AVL-Finalserie 4:2.

"Uns ist heute alles aufgegangen", frohlockte Tirol-Aufspieler Alexander Tusch nach dem durch den ersten Auswärtssieg in der Serie fixierten Titel. "Wir haben vom ersten Punkt an Druck ausgeübt und wenig Fehler gemacht", ergänzte sein Clubkollege Alexander Berger. Es war bereits das vierte Final-Duell in Serie zwischen den beiden Teams, in dem das Team von Coach Stefan Chrtiansky zum dritten Mal nach 2011 und 2012 die Oberhand behielt und sich für die Niederlage im Vorjahr revanchierte.

"Gratulation an die Innsbrucker. Sie waren heute mental und körperlich stärker und haben das cool runtergespielt. Schade, dass wir in Innsbruck die Chancen liegen gelassen haben", lautete der faire und enttäuschte Kommentar von Aich/Dob-Mittelblocker Peter Wohlfahrtstätter.

Sein Manager Martin Micheu war ebenfalls niedergeschlagen nach der Niederlage. "Ich bin noch unter Schock. Ich hätte nie gedacht, dass wir so untergehen. Kein einziger unserer Spieler hatte heute Normalform, wahrscheinlich hatten alle die Hosen voll", sagte Micheu, dessen Team bereits im MEL-Finale vor eigenem Publikum gegen Ljubljana 0:3 untergegangen war.

Ergebnis vom sechsten Spiel der "best of seven"-Finalserie der Austrian Volley League (AVL) der Herren am Samstagabend in Bleiburg: Posojilnica Aich/Dob - Hypo Tirol 0:3 (-21,-15,-16). Endstand in der Serie: 2:4. Tirol zum siebenten Mal Meister.(APA, 26.4.2014)

  • Hypo Tirol ist happy.
    foto: apa/hoeher

    Hypo Tirol ist happy.

Share if you care.