Romy-Akademiepreise: "Wahlfahrt" und ein Rezept unter den Siegern

25. April 2014, 14:02
4 Postings

Auszeichnungen werden traditionell zwei Tage vor der großen Romy-Gala vergeben - Spezialpreis der Jury an den Fernsehfonds Austria - ORF III zeigt Gala-Dinner am Freitag um 21.50 Uhr

Wien - Zwei Tage vor der 25. Romy-Gala in der Wiener Hofburg wurden am Donnerstagabend die Romy-Akademiepreise vergeben. Dabei stehen nicht Schauspieler und Moderatoren, sondern die Menschen hinter der Kamera im Mittelpunkt. Über eine Auszeichnung durften sich etwa ORF-Journalist Hanno Settele für das Politformat "Wahlfahrt" sowie Regisseur Rainer Kaufmann für den TV-Film "Operation Zucker" freuen.

Insgesamt wurden zehn Preise vergeben: Neben der ORF-"Wahlfahrt" wurde auch das Puls 4-Format "Rezept für Österreich" als beste Programmidee ausgezeichnet. Walter Kindler ist nach Ansicht der Jury wiederum die beste Kameraarbeit für einen TV-Film ("Polt") gelungen, während Günther Schilhans Begleitung des Krimiautors Ian Rankin durch "Mein Edinburgh" als beste TV-Doku geehrt wurde.

Spezialpreis für den Fernsehfonds Austria

Die beste Kino-Doku kam von Barbara Eder, die bei "Blick in den Abgrund" sowohl für Drehbuch als auch Regie verantwortlich zeichnete. Preise für die besten Drehbücher konnten Martin Ambrosch (TV-Film für "Spuren des Bösen - Zauberberg") und Götz Spielmann (Kinofilm für "Oktober November") entgegennehmen. Oliver Berben durfte sich wiederum über die Auszeichnung als bester TV-Filmproduzent freuen ("Verbrechen nach Ferdinand von Schirach"). Mit einem Spezialpreis wurde der Fernsehfonds Austria bedacht, der mit seinen Fördermitteln auch im Vorjahr einen Beitrag zur vielfältigen Kulturlandschaft geleistet habe.

Überreicht wurden die Preise bei einem von Romy-Erfinder Rudolf John und Miriam Hie moderierten Gala-Dinner. Im Unterschied zur Romy-Gala, bei der das Publikum über die Preisträger in sieben Kategorien entscheidet, ist bei den Akademiepreisen eine Jury für die Auswahl zuständig. Fünf weitere Preise ("Bester TV-Film", "Bester Kino-Film", "Beste Regie Kinofilm", "Beste Kamera Kinofilm" und "Bester Produzent Kinofilm") werden erst am Samstag vergeben. Die Verleihung der Akademiepreise ist heuer erstmals auch im Fernsehen zu sehen: ORF III strahlt den Event am Freitag um 21.50 Uhr aus. (APA, 25.4.2014)

Share if you care.