Nächster Rückschlag für Oklahoma

25. April 2014, 11:46
14 Postings

Thunder liegen nach OT-Niederlage gegen Memphis in der Serie mit 1:2 zurück - Auch die Pacers schwächeln

Titelanwärter Oklahoma City Thunder hat in der Auftaktrunde der NBA-Play-offs den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team um das Superstar-Duo Kevin Durant und Russell Westbrook (je 30 Punkte) verlor am Donnerstag mit 95:98 nach Verlängerung gegen die Memphis Grizzlies und liegt damit in der "best of seven"-Serie 1:2 zurück, ebenso wie die Indiana Pacers nach einer 85:98-Pleite in Atlanta.

Oklahoma holte zwar im Schlussviertel noch einen 17-Punkte-Rückstand auf, doch in der Overtime verwerteten die Gäste nur noch drei ihrer zwölf Würfe. Memphis feierte den 15. Heimsieg en suite seit 5. Februar. Die Grizzlies hatten schon in Spiel zwei nach Verlängerung gewonnen und können nun am Samstag (Ortzeit) erneut mit Heimvorteil den nächsten großen Schritt Richtung Aufstieg ins Western-Conference-Halbfinale machen.

Indiana, im Grunddurchgang noch die Nummer eins im Osten, enttäuschte beim Gastspiel gegen die Atanta Hawks schwer. All-Star Paul George kam nur auf zwölf Zähler, während bei den Hawks Spielmacher Jeff Teague mit 22 Punkten und 10 Assists herausragte. Dazu verwerteten die Gastgeber nach der Pause gleich zehn von zwölf Dreipunktewürfen. Atlanta hat im nächsten Spiel wieder Heimvorteil.

Die Los Angeles Clippers haben dagegen nach einem knappen 98:96-Sieg bei den Golden State Warriors die 2:1-Führung geschafft, nachdem sie das Auftaktspiel der Serie vor eigenem Publikum verloren hatten. Power Forward Blake Griffin war mit 32 Punkten einmal mehr der Matchwinner für die Clippers. (APA, 25.04.2014)

NBA-Play-off-Ergebnisse vom Donnerstag

Eastern Conference:

Atlanta Hawks - Indiana Pacers 98:85, Stand in der Serie: 2:1.

Western Conference:

Memphis Grizzlies - Oklahoma City Thunder 98:95 n.V., Stand in der Serie: 2:1;
Golden State Warriors - Los Angeles Clippers 96:98, Stand in der Serie: 1:2.

  • Memphis überrascht zum zweiten Mal.
    foto: apa/epa/brown

    Memphis überrascht zum zweiten Mal.

Share if you care.